Ewige KOL-Tabelle KL- und KKL-Statistiken Testspiel-Statistiken
Carolin Matthie (08.04.2020)
Ein kluges Mädchen erklärt uns täglich das buntversiffte Berlin und vieles mehr
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Frankreich verbietet Sport? / Müller entschuldigt sich? vom 08.04.2020
Obduktionen? Ja was denn nun?! / 'Mehr Europa'?! vom 07.04.2020
Einschränkungen für Leute ohne Schnüffel-App?! / Tests in Berlin verdoppelt vom 06.04.2020
Firma weiß nichts von Bestellung / Zahlen aus der Tageszeitung?! vom 05.04.2020
Deutschland hamstert Medikamente?! / Die nächsten USA Fake-News? vom 04.04.2020
RKI dreht Fahne im Wind? ? Deutsche mit Regierung 'zufriedener als je zuvor'? vom 03.04.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Markus Gärtner zu aktuellen Problemen (07.04.2020)
Privatinvestor Politik Spezial
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
KLARTEXT - Das Maß ist voll, die Geduld am Ende vom 07.04.2020
KLARTEXT - Jetzt wird erst richtig Gas gegeben vom 06.04.2020
WOCHENRÜCKBLICK 5.4.2020 - Jede Menge neue Zumutungen vom 05.04.2020
KLARTEXT - Warum Politik und Medien auf Ungarn eindreschen vom 04.04.2020
IM GESPRÄCH – Björn Höcke: Die AfD wird zusammenbleiben vom 03.04.2020
KLARTEXT - Gravierende Fehlinformationen häufen sich vom 02.04.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Ken Jebsen - KenFM (07.04.2020)
Corona-Diktatur? Machtergreifung im Deckmantel der Volksgesundheit?
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Am Telefon zum Gefahrenpotential der Corona-Viren: Claus Köhnlein vom 07.04.2020
STANDPUNKTE - COVID-19: Die größte Krise seit dem 2. Weltkrieg? vom 07.04.2020
Tagesdosis - Corona und die Alternativen vom 07.04.2020
STANDPUNKTE - Frankreich: Euthanasie oder systematischer Seniorenmord? vom 06.04.2020
Tagesdosis - 'Eklatant verfassungswidrig' vom 06.04.2020
Am Telefon zur Informationspolitik 'Corona': Bodo Schiffmann vom 05.04.2020
Corona-Pandemie – Hedgefonds und das Ende des Mittelstands vom 05.04.2020
Im Gespräch: Thorsten Schulte ('Fremdbestimmt') vom 04.04.2020
STANDPUNKTE - Die Suspendierung der Versammlungsfreiheit vom 04.04.2020
Tagesdosis - Corona: Der soziale Crash kommt vom 04.04.2020
Am Telefon zum Abbau von Grundrechten im Shut-Down-Regime: Anselm Lenz vom 03.04.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Gerald Grosz (07.04.2020)
Merkel hat schon lange fertig - bestätigt auch der österreichische Journalist
Gerald Grosz war Abgeordneter des österreichischen Nationalrates
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Österreich vor der größten Auferstehung nach Lazarus - eine Scharade vom 07.04.2020
Werner Koglers Maskerade, der grüne Wasserprediger auf Abwegen vom 05.04.2020
Corona: Ein Volk, ein Virus, ein Kanzler - die Kurz Strategie vom 02.04.2020
Die nie gehaltene Rede von Sebastian Kurz vom 01.04.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
LUTZiges (07.04.2020)
Lutz Bachmann äußert sich zu aktuellen Themen der Zeit
Link-Anklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
LUTZiges mit Wolfgang (3) 07.04.2020 LUTZiges mit Wolfgang (2) 02.04.2020
LUTZiges mit Wolfgang (1) 01.04.2020 LUTZiges - Tageslutz 31.03.2020
Dr. Christoph Berndt - Wochenrückblick #1 30.03.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Tim Kellner (07.04.2020)
Der ehemalige Polizeikommissar kämpft weiter für Recht und Ordnung in Deutschland
Auf pro-de.tv ansehen Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster YouTube1 | YouTube2
Zuletzt erschienen:
Love Channel > Sawsan Chebli & Co. – Ihr Kampf! vom 07.04.2020
Love Channel > Erste Ausschreitungen - Die Nerven liegen blank! vom 06.04.2020
Love Channel > Sawsan Chebli - offiziell - es geht in Runde 2! vom 05.04.2020
Love Channel > Die erste Verhaftung! Wie viele folgen noch? vom 04.04.2020
Love Channel > Carmen Geiss - Tagebuch des Grauens vom 03.04.2020
Love Channel > Till Schweiger legt nach und bedankt sich vom 02.04.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
Hier geht es zum eigenen Webportal von Tim Kellner: pro-de.tv
Appell von Tim Kellner: "Gebt nicht die Hoffnung auf, laßt uns weiter kämpfen nach demokratischem und rechtsstaatlichem Prinzip und laßt uns dieses Land nicht aufgeben, nicht verloren geben, denn ich bin noch immer der Meinung, daß die Mehrheit der Deutschen vernünftig denkt ... Vergeßt nicht, daß jedes Gesetz, das irgendwann einmal beschlossen wurde, auch wieder rückgängig gemacht werden kann. Vergeßt nicht, daß jeder einzelne dieser 618.000 bereits abgelehnten 'Asylbewerber' ohne weiteres mit der rechtlichen Handhabe wieder nach Hause geschickt werden kann und daß Doppelpässe, die vergeben wurden, wieder eingezogen werden können ... Gebt nicht die Hoffnung auf, denn alles kann und muß wieder rückgängig gemacht werden." (18.08.2018)
.
Q / Qanon - Nur eine Verschwörungstheorie?
Worum geht es? Der Plan.
telegram-Kanal Bild- /Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt u.a. erschienen:
X22 Report - Den Menschen muß es zuerst gezeigt werden, sie müssen verstehen... vom 07.04.2020
X22 Report - 'Und der rote Schein der Rakete, die in der Luft explodierenden Bomben' vom 06.04.2020
Putin und Trump gegen die neue Weltordnung - Die letzte Schlacht vom 05.04.2020
X22 Report - Bleib wachsam - Nachrichten werden veröffentlicht - Schmerz kommt vom 05.04.2020
X22 Report - Kojoten auf der Flucht - Operatoren vor Ort, tief, sicher vom 04.04.2020
Trump rettet die Kinder und bekämpft Kartelle, Mafia & Korruption vom 03.04.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Philosophia Perennis (07.04.2020)
Berlin Neukölln: Corona-Party mit 'Allahu Akbar'-Rufen
Bildanklick für Website im neuen Fenster Zur Website
Aktuelle Beiträge von Philosophia Perennis u.a.:
Dem WDR beim Lügen zuschauen: Schon wieder verbeitet der Sender Fakenews
Nach Einsatz in Asylunterkunft: 43 Berliner Polizisten in Corona-Quarantäne
Corona: Grenzschließung muß endlich auch für Asylbewerber gelten!
Berlin Neukölln: Corona-Party mit 'Allahu Akbar'-Rufen
.
Verborgene Geheimnisse TV (25.01.2020)
Schon bei Ausbruch von COVID-19 in China wurde über Merkwürdigkeiten berichtet
Bild- / Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Die chinesische Regierung hatte über den Staatsrat eine Pressekonferenz abgehalten, um über das neue Coronavirus zu informieren. Den Informationen zufolge hatte es sich auf eine große Anzahl chinesischer Städte wie Peking und Shanghai, sowie auf die autonomen Regionen Macao und Hongkong ausgedehnt und Länder wie Thailand, Südkorea, Japan, Taiwan sowie die Vereinigten Staaten und Europa erreicht, sodaß die Gesundheitskontrollen für Reisende aus China in vollem Gange waren. Aber was steckt hinter diesem Coronavirus?
Zuletzt u.a. erschienen:
Die Tag-und-Nacht-Glei­che enthüllt ein großes Geheimnis der Sphinx von Gizeh (07.04.2020)
Verborgene Geschichte der Vergangenheit zeigt, wer hinter all dem steckt! (04.04.2020)
Botschaft von Verborgene Geheimnisse TV (27.03.2020)
Wurden wir alle getäuscht? (23.03.2020)
World Reset und das Erwachen der Menschheit (21.03.2020)
2020 werden wir 5 unglaubliche Phänomene am Himmel beobachten (09.03.2020)
Jetzt ist die Zeit gekommen! Dies sollte jeder wissen! (22.03.2020)
Der Amazonas verbirgt ein großes Geheimnis im Untergrund (22.02.2020)
Die verborgenen Geheimnisse Roms, die nur wenige kennen (29.03.2020)
Was ist das Coronavirus, was steckt hinter dieser neuen Epidemie? (25.01.2020)
.
Broders Spiegel (06.04.2020)
Ausgabe 108: Generalprobe für den Notstand?
Deutschland ist ein Irrenhaus. Könnte man die BRD überdachen, wäre es eine geschlossene Anstalt
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Ausgabe 108 vom MO, 06.04.2020 Ausgabe 107 vom MO, 30.03.2020
Ausgabe 106 vom SO, 22.03.2020 Ausgabe 105 vom MO, 16.03.2020
Ausgabe 104 vom MO, 09.03.2020 Ausgabe 103 vom MO, 02.03.2020
Ausgabe 102 vom MO, 24.02.2020 Ausgabe 101 vom MO, 17.02.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
SchrangTV (06.04.2020)
Horror - jeder bekommt einen Impf-Chip ?!?
Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle - nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Ostern steht vor der Tür und mehr und mehr Menschen haben kein Verständnis mehr für die drakonischen Schutzmaßnahmen, die in keinem Verhältnis stehen. Während Erntehelfer und Asylbewerber unser Land stürmen dürfen, predigen die Ministerpräsidenten Wasser und trinken Wein. Es wird immer offensichtlicher, daß eine größere Sache hinter diesem Corona-Virus steht, denn ohne Vorerkrankung ist an Covid-19 noch keiner gestorben. Dies sagt auch Rechtsmediziner Prof. Dr. Klaus Püschel, Direktor der Uniklinik Hamburg Eppendorf. Mehr dazu in der neuesten Sendung von SchrangTV.
Für den Fall, daß man/frau/dings sich nicht erblöden sollte, uns mit einem Maskenzwang zu belegen, sollte man/frau/dings sich vorsorglich das richtigeTeil besorgt haben: Vendetta-Maske bei AMAZON kaufen >
.
V wie Vendetta (16.03.2006)
Gesamter Film
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Im Browser ansehen
.
Beate Bahner (03.04.2020)
Corona-Verordnungen sind verfassungswidrig
Beate Bahner kündigt Normenkontrollklage an und fordert sofortiges Ende des Shutdown
Bildanklick für pdf im neuen Fenster Zur Website
Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg, kündigt Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung Baden-Württemberg an: Die Maßnahmen der Bundesund Landesregierung sind eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Dies gilt für alle Corona-Verordnungen der 16 Bundesländer. Insbesondere sind diese Maßnahmen nicht durch das Infektionsschutzgesetz gerechtfertigt, welches erst vor wenigen Tagen in Windeseile überarbeitet wurde. Wochenlange Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote auf Basis der düstersten Modellszenarien (ohne Berücksichtigung sachlich-kritischer Expertenmeinungen) sowie die vollständige Schließung von Unternehmen und Geschäften ohne jedweden Nachweis einer Infektionsgefahr durch diese Geschäfte und Unternehmen sind grob verfassungswidrig. Zur gesamten Pressemitteilung >
.
Digitaler Chronist (06.04.2020)
Angela Merkel Du Fresse, mach Shisha auf!
Auf Bitchute | Auf dLive Link-Anklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Brainstorming - Wir spinnen wieder! Was geht hier vor sich? (06.04.2020)
Aufzeichnung DÜ vom 02.04.2020 auf dLIVE (mit Martin Sellner) (02.04.2020)
Eure Kommentare und ein paar Themen (01.04.2020)
Schutzmasken - Das Volk ist nicht amüsiert, Herr Spahn! (01.04.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
LION Media (06.04.2020)
Das globale Endspiel: Weltfrieden oder Weltregierung
Link-Anklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Jens Spahn: Verbindungen zu Bill Gates und der Finanzelite (06.04.2020)
Coronavirus - Der geheime Plan der Trump-Administration (04.04.2020)
Die EU zerbricht: Nach dem Brexit nun Italien? (01.04.2020)
Robert-Koch-Institut: Verbindungen zu Bill Gates und der Weltregierung (30.03.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Seid bereit! (1948-1990)
Immer bereit! (2020-????)
Das hat uns nach 30 Jahren noch gefehlt! Auf ein Neues!
Bildanklick für Webseite im neuen Fenster
.
01. Virtuelle PEGIDA Dresden am MO, 06.04.2020, 18:30 Uhr
Mit etwa vier Minuten Bilder vom 'Abendspaziergang'
Pegida Dresden Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
02. Virtueller Dresdner Abendspaziergang am 13.04.2010
Mit Michael Stürzenberger, Martin Sellner als Gäste u.a.
01. Virtueller Dresdner Abendspaziergang am 06.04.2010
Mit Prof. Dr. Heiko Hessenkemper, Christoph Berndt, Wolfgang Taufkirch, Lutz Bachmann, Siegfried Däbritz
.
.
EarthTV
Die Welt live - Wetter in aller Welt
Bildanklick für YouTube-LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Storchennest live
Storchennest Havelsee-Fohrde/Brandenburg
Bildanklick für YouTube-LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
COMPACT-Die Woche
Ausgabe 106 vom SO, 05. April 2020
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV

COMPACT: Seit zwei Wochen herrscht in Deutschland praktisch eine Art Ausnahmezustand. Zumindest bis nach Ostern wird sich daran nichts ändern. Sind wir auf dem Weg in eine Diktatur unter dem Deckmantel des Seuchenschutzes? Das ist eine der Fragen, die wir in dieser Ausgabe von "die Woche Compact" beantworten. Zur Webseite >

Aktuelle Beiträge von CompactTV - die Woche:
Befehle und Strafen – Wie Grundrechte eingeschränkt werden
Asyl und Quarantäne – Was plant Rot-Rot-Grün in Berlin?
Lügen und Profite – Wer verdient an der Pandemie?
Zuletzt erschienen:
Compact-Die Woche 107 vom 12.04.2020 Compact-Die Woche 106 vom 05.04.2020
Compact-Die Woche 105 vom 29.03.2020 Compact-Die Woche 104 vom 22.03.2020
Compact-Die Woche 103 vom 15.03.2020 Compact-Die Woche 102 vom 08.03.2020
Compact-Die Woche 101 vom 01.03.2020 Compact-Die Woche 100 vom 23.02.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Tichys Einblick (05.04.2020)
Deutschland beschäftigt sich mit dem Klima - während die Weltordnung zerfällt
Tichys Einblick im Web Bild- / Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Hunderttausende Freiberufler, Gastronomen, Händler und Gewerbetreibende stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Alle staatlichen Beruhigungspillen helfen nicht über die bittere Wahrheit hinweg: Wir stehen vor der größten wirtschaftlichen Katastrophe seit dem Ende des 2. Weltkriegs.
Zuletzt erschienen:
5 vor 12 - Job & Leben: Wie gehts weiter? (05.04.2020)
Mit Markus Krall und Max Otte im Gespräch: Was passiert mit unserem Geld? (22.03.2020)
Mehr Sorge vor Corona oder Klima? (17.03.2020)
Deutschland in der Doppelkrise (14.03.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
Tichy's Einblick: Macron kündigt eine 'Rückeroberung' Frankreichs an
McKinsey: "Versorgungssicherheit nach Atom- und Kohleausstieg nicht mehr garantiert"
.
Neverforgetniki (05.04.2020)
Nicht der gesamte Nachwuchs scheint buntversifft - Einer, der noch klar denken kann
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Das ist Erpressung!  am 05.04.2020
Gigantischer Betrug fliegt auf!  am 01.04.2020
Diätenerhöhung?! Politiker müßten eigentlich noch Geld mitbringen und selbst dann sollte man sie entlassen!
Das Ende von Greta Thunberg  am 29.03.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Nicolaus Fest (04.04.2020)
Der ehemalige Vize-Chefredakteur der 'Bild am Sonntag' mit seinem Wochenrückblick
Europol: Die mit Abstand größte Gefahr in Europa geht vom islamistischen und dem Linksterrorismus aus
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Zu Europa im Bann der Corona-Krise  am 04.04.2020
Zu Regierungswahrheiten in Zeiten von Corona  am 21.03.2020
Corona: Nur der Nationalstaat schützt!  am 17.03.2020
Nach dem Brandanschlag  am 11.03.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Coronavirus (04.04.2020)
Angela Merkel Du Fresse, mach Shisha auf!
Bildanklick für Originalbild im neuen Fenster
.
HIZ in Video - Heinz Schmitz (04.04.2020)
Folge 276: Bastelprojekt Datenlogger
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster YouTube | Website
.
CompactTV - Interview mit Dr. Michael Spitzbart (03.04.2020)
"Wir wissen, daß das Virus nicht tötet" (Video war zeitweilig gesperrt)
Martin Müller-Mertens unterhält sich mit Dr. Michael Spitzbart (rechts)
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
.
Stein-Zeit TV (03.04.2020)
Robert Stein mit Gesprächspartnern
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster auf YouTube ansehen
Zuletzt u.a. erschienen:
>> Des Kaisers neue Kleider - Gerhard Wisnewski und Dr. Heiko Schöning (03.04.2020) <<
>> Schluß mit Lustig - Andreas Popp bei SteinZeit (02.04.2020) <<
>> Trust the plan? - Franz Hörmann bei SteinZeit (01.04.2020) <<
Prof. Dr. Franz Hörmann ist immer ein Erlebnis
Raus aus der Angst - Eva Herman bei SteinZeit (29.03.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Dr. med. Marc Fiddike (03.04.2020)
Dr. med. Marc Fiddike - ganzheitliche Medizin und psychologische Therapie
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Dr. Fiddike: "Alles wird vieeelll zu heiß gekocht! Kommen wir von der Angst wieder runter. Meiden Sie die Panik-Medien! Tun Sie sich etwas Gutes, entspannen und vertrauen Sie! Alles wird gut! Ich bin fest davon überzeugt, daß sich der Hype in 2-3 Wochen erledigt hat! Der ganze Aktionismus ist kein Beweis für wirkliche Gefahr!
Zuletzt u.a. erschienen:
CORONA-TIME: Informations- und Meinungsfreiheit im Arsch? (03.04.2020)
Wie steht es um CORINNA? | Erneute Zensur | unverantwortliche Massenhypnose (30.03.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Die Freie Welt (03.04.2020)
Die Internet- & Blogzeitung für die Zivilgesellschaft
Linkanklick für Webseite im neuen Fenster Freie Welt
Professor Bhakdi fordert eine dringende Neubewertung der Reaktion auf Covid19: Professor Bhakdi fordert dringende Neubewertung der Reaktion auf Covid19 und stellt der Bundeskanzlerin 5 entscheidende Fragen. Zum Beitrag >
Forderung immer lauter: Lockdown muß am 19. April aufhören: In Deutschland droht die größte Pleitewelle seit der Weltwirtschaftskrise von 1929. Das wird irreparablen Schaden hinterlassen. Die Beamten und Juristen in Regierung und Behörden scheinen den Schaden gar nicht korrekt einschätzen zu können. Zum Beitrag >
Corona-Krise: Rasanter Anstieg der Arbeitslosenzahlen in Spanien und den USA: Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben schwere Folgen: In den USA haben allein in der letzten März-Woche rund 6,6 Millionen Menschen einen Arbeitslosenantrag gestellt. In Spanien bricht der Arbeitsmarkt ebenfalls zusammen: 900.000 haben seit dem 12. März ihren Job verloren. Zum Beitrag >
Prof. Stefan Willich: Wirkliche Zahl der Coronavirus-Infizierten bleibt spekulativ: Professor Willich erklärte nochmals, was viele andere Experten bereits gesagt haben: Oft ist bei den Todesopfern nicht klar, ob sie an oder mit dem Coronavirus gestorben seien. Trotzdem würden sie mitgezählt, obwohl nicht klar ist, welche anderen Faktoren eine viel entscheidendere Rolle gespielt haben. Zum Beitrag >
Berliner Innensenator will die EU-Vereinbarungen brechen: Die aktuelle EU-Vereinbarung lautet, daß derzeit Nicht-EU-Bürger keinen Zutritt zur Union erhalten. Dennoch will der Rot-Rot-Grüne Berliner Senat in einem Alleingang 1.500 Migranten aus Nicht-Eu-Staaten von den griechischen Inseln einfliegen. Sogar der Innensenator plädiert für den Bruch der multilateralen Vereinbarung. Zum Beitrag >
Israel: Corona-Impfstoff bereits ab Juni im Test: Ein israelisches Forschungslabor hat nun angekündigt, bereits Anfang Juni über einen Impfstoff gegen Corona zu verfügen. Zum Beitrag >
Vera Lengsfeld: Gemeinsame Erklärung zur Rechtsstaatlichkeit in Zeiten von Covid 19: Unsere Gemeinsame Erklärung zur Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit an unseren Grenzen von 2018 hat eine große Schwester in der EU bekommen. Sie kann seit gestern auf der Seite des Bundesaußenministeriums aufgerufen werden. Zum Beitrag >
Wer redet derzeit noch vom Klima oder von gestrandeten Flüchtlingen? Von mehr Transgender oder noch mehr Multikulti? Mehr Klopapier! Zum Beitrag >
Willy Wimmer: Was soll aus uns werden? Ein Blick auf die angebliche "Weltgesundheitsorganisation" (WHO) macht blitzartig klar, was man über Jahrzehnte sich anbahnen sah, aber kaum verständlich machen konnte. Die Welt besteht aus Staaten und aus Finanzgruppen, die sich der Staaten solange als Agenturen für ihre Interessen bedienen, solange es dieser Staaten noch bedarf. Zum Beitrag >
Bill Gates: Mikrochip-Implantate gegen Coronavirus: In einer Q&A Sitzung hat Milliardär und Philanthrop Bill Gates seinen Plan enthüllt, jene, die positiv auf COVID-19 getestet wurden "digital zu zertifizieren" - und zwar durch implantierte Mikrochips! Zum Beitrag >
Sina Lorenz: Aktuelle Demo-Termine. Widerstand von Achern bis Waldkraiburg. Zur Gesamtauflistung >
Umfrage: Bill Gates fordert Mikrochip-Implantate, Ex-Premierminister Gordon Brown Weltregierung
.
Wegen Corona zivilen Luftverkehr nach Deutschland einstellen! (02.04.2020)
Forderung: Aussetzung des zivilen Flugverkehrs nach Deutschland
Sven von Storch: Es ist ein unhaltbarer Zustand: Obwohl das Coronavirus in Ländern wie dem Iran, China, Spanien und USA stark wütet, kommen auf unseren deutschen Flughäfen noch immer täglich Flugzeuge aus diesen Ländern an. Fieber- und Coronatests werden an den Passagieren nicht durchgeführt.
Wir fordern daher die Aussetzung des zivilen Flugverkehrs nach Deutschland, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und die deutsche Bevölkerung nicht zusätzlichen Risiken durch den Import von weiteren, möglichen Corona-Trägern auszusetzen. Wir müssen die Politiker unter Druck setzen, damit sich endlich etwas tut. Unterzeichnen Sie dafür die neue Petition und setzen Sie so ein Zeichen gegen die Ausbreitung von Corona in Deutschland...
Während wir deutschen Bürger von der Regierung jetzt die Anweisung bekommen haben, unser soziales Miteinander auf ein Mindestmaß einzuschränken, kommen täglich zig Bürger anderer Staaten gesundheitlich unkontrolliert auf unseren Flughäfen an. Dies zeigt, daß die Regierung auf ganzer Linie versagt. Eine Hand weiß nicht, was die andere tut. Um die Politik endlich zum Handeln zu bewegen, ist es wichtig, daß viele Bürger die neue Petition unterzeichnen. Gemeinsam im Kampf gegen Corona. Zum Beitrag | Zur Petition
Donnerstag, 02.04.2020  
.
Weitere Vergemeinschaftung der Schulden in der EU verhindern! (02.04.2020)
Forderung: Nein zu Corona-Bonds
Sven von Storch: Im Zuge der derzeitigen Corona-Katastrophe bahnt sich für Deutschland eine weiteres finanzielles Faß ohne Boden an: Die EZB-Chefin kündigte mit PEPP ein großes 'Pandemie-Hilfsprogramm' an. Sie fügte hinzu, daß dem Engagement für den Euro keine Grenzen gesetzt seien. Ohne Limit will Lagarde nun Staatsanleihen kaufen, was einer Vergemeinschaftung der Schulden gleichkommt. De facto heißt dies, daß Deutschland wieder zahlen soll. Wie schon seinerzeit bei den diversen Griechenland-Rettungspaketen.
Um dies zu verhindern, haben wir auf dem Petitionsportal Civil Petition eine neue Petition mit dem Titel 'Nein zu Corona-Bonds!' gestartet. Verhindern wir gemeinsam ein weiteres Schröpfen Deutschlands, indem Sie zahlreich unterzeichnen und so ein Zeichen des Protestes setzen. Seinerzeit wurde Deutschland mit dem Versprechen in den Euro gelockt, daß es niemals für die Schulden anderer Länder einstehen oder haften müsse. Mit den nun geforderten Corona-Bonds wäre dieses Versprechen erneut hinfällig. Einer Vergemeinschaftung der Schulden muß unter allen Umständen eine klare Absage erteilt werden.
Wenn wir dem EU- und EZB-Kraken nicht weiterhin mutig die Stirn bieten, werden die deutschen Steuerzahler über eine Vergemeinschaftung der Schulden zukünftig stärker belastet werden. Weisen wir die EU und die EZB gemeinsam in die Schranken. Versenden Sie unsere neue Petition zahlreich. Machen Sie auch gerne Ihre Freunde und Verwandten darauf aufmerksam! Zum Beitrag | Zur Petition
Donnerstag, 02.04.2020  
.
Punkt.Preradovic (01.04.2020)
Die ehemalige TV-Moderatorin interviewt zu Fragen der Zeit
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt u.a. erschienen:
Experten fordern Stichproben-Tests - mit Prof. Dr. Sönnichsen (01.04.2020)
Corona: Kein Grund zur Panik? - mit Dr. Wolfgang Wodarg (13.03.2020)
Weltmärkte im Taumel - mit Ökonom Heiner Flassbeck (10.03.2020)
.
CompactTV - Interview mit Peter Boehringer (01.04.2020)
Todesvirus für den Euro
Videokonferenz mit Jürgen Elsässer, Peter Boehringer (AfD) und Martin Müller-Mertens (von links)
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
.
FSV Neusalza-Spremberg (31.03.2020)
Interview mit Trainer Andre Kohlschütter
Hallo Andre, aktuell sind nun alle Beteiligten der Fußball-Familie zum Abwarten verdammt. Es ist keine leichte Zeit. Der FSV Neusalza-Spremberg hat in der Vorwoche deine Vertragsverlängerung bekanntgegeben. Was hat dich dazu bewogen, ein weiteres Jahr am Neusalzaer Hänscheberg zu bleiben?
"Man könnte sagen, daß mir der Abschied nach acht Jahren einfach schwer fällt! Aber nein im Ernst: Die Zusammenarbeit mit den Vereinsverantwortlichen war in den vergangenen Jahren sehr gut. Ich konnte mein sportliches Konzept umsetzen und es ist uns allen gemeinsam gelungen, die Ziele, welche sich der Verein im sportlichen Bereichen gesteckt hatte, auch immer zu erreichen. Von daher waren die letzten Jahre sehr erfolgreich und das macht natürlich eine Entscheidung über eine weitere Zusammenarbeit auch einfacher. Wenn manaber ehrlich ist, gibt es auch nur wenig andere Vereine, wo ich mir ein Engagement derzeit vorstellen kann. Beim FSV Neusalza-Spremberg fühle ich mich und meine Arbeit sehr geschätzt und ich kann bei dem Erreichen unserer sportlichen Ziele auf die Unterstützung des Vorstandes und meines Trainerteams setzen. Im Zusammenhang mit einer talentierenten und ehrgeizigen Mannschaft erfüllt der Verein damit alle Voraussetzungen, um als Trainer hier gut und gerne zu arbeiten."
Du startest im kommenden Sommer dann in dein insgesamt neuntes Amtsjahr als FSV-Trainer. Hättest du bei deinem Antritt im Sommer 2012 damit gerechnet, so lange bei einem Klub zu bleiben? Denn das ist für einen Trainer ja schon einer außergewöhnlich lange Zeit.
"Natürlich nicht. Meine Trainerstationen davor im Herrenbereich waren eher weniger erfolgreich. Aber ich konnte jedoch eine Menge Erfahrungen sammeln - im sportlichen und natürlich im menschlichen Bereich. Das hat dazu geführt, daß ich eine genaue Vorstellung entwickelt habe, welche Vorraussetzungen ich als Trainer benötige, um erfolgreich und mit Spaß arbeiten zu können. Nach acht Jahren kann man sicher sagen, daß ich die in Neusalza-Spremberg gefunden habe. Das war im Sommer 2012 noch nicht absehbar. Ein großes Dankeschön geht dabei auch an alle, die es im Verein mit mir so lange ausgehalten haben."
Was glaubst du, warum die Zusammenarbeit zwischen dir, der Klubführung und der Mannschaft über all die Jahre so gut funktioniert?
"Seit meinem Amstantritt im Jahre 2012 bin ich für die sportliche Entwicklung der 1. Männermannschaft verantwortlich. Das bedeutet, daß mir der Verein seitdem im sportlichen Bereich sehr viel Verantwortung und Handlungsspielraum übertragen hat. Für dieses Vertrauen bin ich sehr dankbar, denn es führt dazu, daß ich Entscheidungen auch nach meinen Vorstellungen treffen kann. Mit dem Aufstieg in die Landesliga ist das Team um mich herum natürlich größer geworden. Entscheidungen, welche zum Beispiel auch die Kaderzusammenstellung betreffen, werden nun in einem etwas größeren Kreis getroffen. Führt aber dazu, daß man sich auch mal mit anderen Meinungen auseinander setzen muß und auch einen anderen Blick auf verschieden Dinge bekommt. Als Trainer in der 6. Liga ist man gezwungen, erfolgreich zu sein. Dabei ist es hilfreich, die Verantwortung auf mehrere Schulter zu verteilen."
Die aktuelle Unterbrechung der Saison trifft alle 16 Klubs der Landesliga und natürlich auch die der anderen Ligen in Deutschland. Glaubst du, daß diese Saison noch zu Ende gespielt werden kann?
"Ich glaube, daß wir uns gerade am Scheitelpunkt befinden. Ein Ausfall der Spiele bis hierhin wäre eventuell noch irgendwie zu kompensieren gewesen. Da ich aber nicht den Eindruck habe, daß in zwei Wochen ein regulärer Trainings- und Wettkampfbetrieb stattfinden wird, fehlt mir die Überzeugung, daß man alle Spiele rechtzeitig bis zum 30. Juni 2020 absolvieren kann. Eine Verlängerung der Saison würde in meinen Augen auch schon wieder ganz andere Probleme mit sich bringen. Kurzum: Ich bezweifle, daß wir diese Saison zu Ende spielen werden. Das ist natürlich sehr schade, da wir bisher sehr erfolgreich gespielt haben."
Teammanager Georg Schröer, Mannschaftsleiter Paul Heldner und Trainer Andre Kohlschütter (von links)
Was wäre für Dich persönlich die sinnvollste Entscheidung für diese Spielzeit?
"Da bin ich froh, daß ich das nicht entscheiden muß. Eine Annullierung ist am Ende vielleicht das Sinnvollste. Wie man jedoch mit dem Auf- und Abstiegen in den jeweiligen Ligen umgehen könnte, dazu habe ich auch keine Idee."
Es ist aktuell nicht möglich, im Kollektiv zu trainieren. Das ist natürlich weder für Spieler noch Trainer eine befriedigende Situation. Hast du deinen Jungs so etwas wie eine Hausaufgabe gegeben?
"In der ersten Corona-Woche hatte ich den Spielern freigegeben. Für die folgenden Woche sind die Spieler von mir mit einem Trainingsplan ausgestattet worden. Er soll dazu dienen, daß wir bei einem Neustart nicht bei Null anfangen müssen. Ich hoffe, daß alle Spieler vernünftig und ehrgeizig genug sind, sich fit zu halten. Weiterhin bezweifle ich, daß die Spieler gerne die konditionellen Rückstände in individuellen Einheiten bei mir nachträglich aufarbeiten wollen."
Im Hintergrund laufen mittlerweile schon die Planungen für die kommende Spielzeit. Gibt es bereits Personalentscheidungen, welche du an dieser Stelle bekanntgeben kannst?
"Wir haben schon mit einigen Spielern gesprochen, wären aber gern schon weiter. Leider macht es uns die derzeitige Situation sehr schwer, alle notwendigen Gespräche zu führen. Das betrifft nicht nur die eigenen Spieler oder Neuzugänge, sondern auch die Gespräche mit den Sponsoren. Der wirtschaftliche Schaden wird auf Grund dieser 'Corona-Kirse' für einige Firmen immens sein. Das macht eine vernünftige Planung der kommenden Saison extrem schwierig. Wir setzen weiter auf die Unterstützung unsere kleinen und großen Sponsoren und planen auch so die kommende Spielzeit. Neuzugänge und alles weitere werden wir zeitnah auf unsere Homepage veröffentlichen."
Zum Schluß noch eine private Frage. Wir kennen Dich als Familienmensch, wie verbringst du die Zeit derzeitig mit deinen Kindern am liebsten?
"Die meiste der Zeit mit dem zu vermittelnden Schulstoff! Im Ernst: Ich bin froh, daß unere große Tochter nur wenig Hilfe im schulischen Bereich benötigt und die kleinste noch in den Kindergarten geht. Wir haben somit nur unseren Sohn 'schulisch' zu betreuen und der Aufwand hält sich so in Grenzen. Ich kann mir aber vorstellen, daß es derzeit für viele Familien eine extrem schwierige Zeit ist. Sonst sind wir mit den Kindern bei gutem Wetter im Garten. Viele andere Möglichkeiten gibt es ja leider nicht."
Das Gespräch führte Teammanager Georg Schröer
Dienstag, 31.03.2020 Foto: pm
.
Angela Merkel Du Fresse! (Chill-Mix, Endlosschleife)
Mach Shisha auf! Shisha soll auf sein! Ich mag gerne Shisha!
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Der Niedergang einer Volkspartei (15.10.2015-30.03.2020)
Die Erklärung, warum die CDU zunehmend in Richtung Bedeutungslosigkeit geht
Sie simulieren Anteilnahme und wissen, daß sie nichtmal den Willen der Parteibasis umsetzen werden
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Quasir (30.03.2020)
Alternative Internetsatire zur Lage der Nation
d.TubeChannel Linkanklick für Video im neuen Fenster Quasir2 | Quasir3 | QuasirNews
Zuletzt erschienen:
QuasirNews vom 30.03.2020: Nach der 'Krise' in die Krise| Unzensiert auf d.Tube
QuasirNews 04/2020 vom 25.03.20: Corona-Fieber, Quarantäne | Unzensiert auf d.Tube
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Bereicherungen in Deutschland unter der Ägide Merkel seit 2015
Angela Merkel Du Fresse, mach Shisha auf!
Wenn man so charmant gebeten wird, macht frau vielleicht auch mehr als nur eine Shisha-Bar auf
Auf YouTube ansehen Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
COMPACT-Magazin 04/2020 (28.03.2020)
Corona, Crash und Chaos
Jürgen Elsässer (links) im Gespräch mit Martin Müller-Mertens (rechts)
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactOnline
COMPACT-Magazin April 2020: "Deutschland steht im Fadenkreuz und das gleich zweifach. Die - selbst nach Erkenntnissen des BND - von der türkischen Regierung organisierte Asylwelle ist nur aufgeschoben. Begründet mit Corona entsteht in Rekordgeschwindigkeit eine Art Seuchenschutz-Diktatur, in denen die Grundrechte wie ein Kartenhaus fallen. Die Gefahren und Folgen für unser Land diskutieren Jürgen Elsässer und Martin Müller-Mertens."
Hauptthemen der COMPACT-Ausgabe April 2020 u.a.:
Sie kommen - Die neue Asylflut - Die Gefahr im Schatten von Corona
Die Schlaftablette - Joe Biden, Kandidat der Eliten gegen Trump
Geheimnis Hanau - Tobias Rahtjen und die anderen Zeugen
Die Polizeiwache am Rande der Hölle - Eine Reportage aus Lesbos und ihr Scheitern
Weitere Themen in der Ausgabe:
Todes-Virus für den Euro: Interview mit Markus Krall
Der unsichtbare Prophet: Eine Reise nach Aserbaidschan
Nach dem Tag X: Naive Träume von einem besseren Staat
Freispruch für Mohammed: Wie Gerichte nach Scharia-Art urteilen
Der Tag, als der Himmel brannte: Der Abschuss von MH17 vor Gericht
Compact-online: Terrormiliz bejubelt Corona, bittet Gott um 'Autorität über die Hälse der Ungläubigen'
.
Dr. Gottfried Curio (28.03.2020)
Einer der besten und glaubwürdigsten Redner im Deutschen Bundestag
Dr. Gottfried Curio: "Jedes Jahr wandert eine Großstadt ein!"
Link-/ Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Sie kommen doch rein: BMI vertuscht offene Grenzen für Migranten in Corona-Zeiten (28.03.2020)
Die Probleme türmen sich! (21.03.2020)
Die besten Deutschen? Umfrage offenbart Erschütterndes (16.03.2020)
Deutschland fällt Griechenland in den Rücken! Grenzschutz jetzt! (12.03.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
CompactTV - live (27.03.2020)
Von der Krise in die Diktatur: COMPACT-TV live heute um 20:15 Uhr
Martin Müller-Mertens disktiert mit Gerhard Wisnewski
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
CompactTV: Sind Sondergesetze und Allgemeinverfügungen der Dammbruch für eine Diktatur im Namen des Gesundheitsschutzes? Angesichts der Rasanz, mit der in der aktuellen Krise demokratische Grundrechte ausgesetzt und die Deutschen zur Denunziation ihrer Nachbarn gedrängt werden, erscheint diese Gefahr zunehmend real. Doch anders als beim Tugendterror der politisch Korrekten, oder dem Klimawahn von Greta & Co gibt es bislang keinen vernehmbaren Widerspruch. Weshalb das so ist und wie wir dem Absturz in den Merkel-Spahn-Polizeistaat doch noch entkommen, diskutieren Gerhard Wisnewski und Martin Müller-Mertens heute ab 20:15 Uhr. Zur Webseite >
Weitere aktuelle Themen bei COMPACT-Online:
Steine, Panzerwagen, Tränengas: Wie die Türkei Europas Grenze angreift
Ausgerechnet der! Springer-Chef Mathias Döpfner warnt vor Corona-Diktatur
.
Prof. Dr. Holger Strohm (27.03.2020)
Vom Atomkraftgegner zum Systemkritiker
Website Holger Strohm Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Weltmeister im Heucheln (27.03.2020)
Corona (22.03.2020)
Der Ausgang aus dem Wahnsinn (24.02.2020)
Was dem Klima wirklich hilft (21.02.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
Prof. Dr. Holger Strohm bekam von Bundespräsident Roman Herzog den Bundesverdienstorden und wurde von Bundespräsident Johannes Rau für den nächsthöheren Orden vorgeschlagen - es kam anders. Zunächst wurde er Atomkraftgegner, später Systemkritiker. Für seine Videos verwendet er Originalzitate.
.
brandheiß (27.03.2020)
Corinna Miazga und Stephan Brandner berichten aus dem deutschen Bundestag
Link-Anklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Ausgabe 25 - 13. Kalenderwoche (27.03.2020) Ausgabe 24 - 11. Kalenderwoche (16.03.2020)
Ausgabe 23 - 10. Kalenderwoche (09.03.2020) Ausgabe 22 - Pol.Aschermittwoch (26.02.2020)
Ausgabe 21 - 07. Kalenderwoche (17.02.2020) Ausgabe 20 - 05. Kalenderwoche (03.02.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
'Corona grassiert in der Stadt! Also bringt eure Toten raus!' (23.03.2020)
Spektakuläre Aktion von Sven Liebich (Montagsdemo Halle)
Die Montagsdemo Halle findet alle zwei Wochen statt
| Auf YouTube ansehen Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Video 1 Video 2
.
11. öffentliche Sitzung des Görlitzer Stadtrates
Live-Übertragung am DO, 30. April 2020, 16:15 Uhr, Rathaus Görlitz
Görlitzer Mängelmelder
Tagesordnung (pdf) Bildanklick für LiveStream Stream-Alternative Auf goerlitz.de ansehen
.
Leseprobe Expresszeitung Ausgabe 31/2020
Abbruch Deutschland: 'Scheitert der Abbruch, dann scheitert Europa!'
Bildanklick für 'Expresszeitung' im neuen Fenster Bild: Expresszeitung
.
CompactTV - Interview mit 'Flügel'-Obmann Jens Maier (24.03.2020)
Nach der Selbstauflösung des 'Flügels': Wie weiter, AfD?
Martin Müller-Mertens und Jürgen Elsässer befragen 'Flügel"-Obmann Jens Maier
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
CompactTV: Am Ende ging es Schlag auf Schlag: Zuerst erklärte der Verfassungsschutz den 'Flügel' zum 'rechtsextremistischen' Beobachtungsfall, dann forderte der AfD-Bundesvorstand ultimativ dessen Auflösung bis Ende April – und schon am nächsten Tag verkündete 'Flügel'-Frontmann Björn Höcke den Vollzug. Zur Webseite >
.
Imad Karim: Hans-Georg Maaßen im Portrait (22.03.2020)
'Wer Moral übers Recht stellt, verliert Beides'
YT-Kanal Imad Karim Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen

Imad Karim: "Kein öffentlich-rechtlicher oder privater Sender in der BRD war bereit, diesen Film zu zeigen!"

.
Norman Investigativ (30.03.2020)
Corona - Norman Investigativ beantwortet Fragen
Eine militärische Forschungsanlage in Wuhan
Banner-/Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Isolation - Das Leben in der Quarantäne  (30.03.2020)
Corona - Norman Investigativ beantwortet Fragen  (21.03.2020)
Corona - China in der Thukydides-Falle  (01.03.2020)
Wuhan - Was geht da vor sich?  (02.02.2020)
Die Mikrowellenkanone - Streng geheim und kriegsentscheidend  (ZDF, 2001)(08.06.2017)
Der Krieg der Zukunft - 2-teilige Doku-Reihe (ZDF, 2001)(08.06.2017)
.
RT Deutsch (21.03.2020)
Gorbatschow warnt: 'Krieg liegt in der Luft' - doch der Mainstream hält sich die Ohren zu
Bild-/Linkanklick für Webseite im neuen Fenster Foto: Reuters
RT Deutsch: Michail Gorbatschow hat in der vergangenen Woche in einem leidenschaftlichen Appell die Atommächte davor gewarnt, eine Politik weiter fortzusetzen, deren letzte Konsequenz Krieg sein könnte. Bis auf eine Ausnahme war das den deutschen Medien keine Meldung wert! Zur Webseite >
.
Epoch Times (14.03.2020)
Genomstruktur von SARS-CoV-2 erweckt künstlich erzeugten Eindruck
Epoch Times > Professor Fang Chi-tai aus Taiwan: Genomstruktur von SARS-CoV-2 erweckt künstlich erzeugten Eindruckt. In der Welt der Wissenschaft verdichten sich offenbar die Hinweise darauf, daß SARS-CoV-2 von Menschenhand geschaffen worden sein könnte. SARS-CoV-2 breitet sich in aller Welt inzwischen wie ein Lauffeuer aus. Es gibt eine weitere Stimme aus der Forschungswelt, die mittlerweile mit dem Schlimmsten rechnet, nicht ausschließend, daß es sich im Fall von SARS-CoV-2 um ein 'durch Menschen erzeugtes' Virus, und somit um ein Labor-Virus, handeln könnte. SARS-CoV-2 verfüge schlichtweg über eine unnatürliche Genomstruktur. Zur Webseite >
republik.ch > R.M.K.: "Der führende Spezialist für Infektionskrankheiten (Fang chi-tai, National Taiwan University) argumentiert, daß die ungewöhnliche Struktur des neuartigen Corona-Virus wahrscheinlich von Menschen erschaffen wurde. Er schloss: Aus akademischer Sicht ist es daher tatsächlich möglich, daß die vier zusätzlichen Aminosäuren im Labor von Menschenhand zu COVID-19 hinzugefügt wurden." Falls diese Feststellungen des Spezialisten genügend Anhaltspunkte bezüglich des von Menschenhand erschaffenen neuartigen Coronavirus bedeuten, sollte das untersucht werden...(das Zitat stammt)...Aus der Zeitschrift Taiwan-News. Der Professor Fang Chi-tai hat die Aussagen inzwischen bestritten, und die Redaktion der Taiwan-News hat jedoch festgestellt, daß sein Video inzwischen gelöscht wurde. Zur Webseite >
orbisnjus.com > Was sie nicht über das Coronavirus wissen sollen. Zum gesamten Beitrag >
meetingpoint-brandenburg.de > Usermeinung: WARUM CORONA? Der Virus wurde in einem Institut in der nähe von Wuhan modifiziert. Unsere Regierung wußte seit 2012 davon und hat Januar 2013 eine Bundesdrucksache herausgegeben in der der genaue Ablauf der Pandemie beschrieben wird. Inklusive wo er ausbrechen wird und daß er 2 Monate später Deutschland erreicht... Zum gesamten Beitrag >
Interessante Theorie, die man bis zum Ende lesen sollte, jedoch adhoc als 'rechte Verschwörungstheorie' bezeichnet wurde. Besagte 'Bundesdrucksache' existiert aber tatsächlich und ist hier als pdf abrufbar:
dipbt.bundestag.de > Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/12051, Unterrichtung durch die Bundesregierung, Unterrichtung durch die Bundesregierung. Zum pdf-Dokument >
Relevant zum Coronavirus sind vor allem die Seiten 5/6 und 55 bis 87 (Schluß).
Bildanklick für Webseite im neuen Fenster Foto: Epoch Times
.
CompactTV - Interview mit Markus Krall (21.03.2020)
'Corona wird zu einem Ende des Euro führen'
Martin Müller-Mertens befragt den Volkswirt Markus Krall
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
CompactTV: Das Corona-Virus war der Auslöser für eine schon lange schwelende Wirtschaftskrise, sagt der Volkswirt und Publizist Markus Krall im Exklusiv-Interview mit COMPACT-TV. Am Ende werden der Zusammenbruch des EU-Währungssystems und massive Enteignungen stehen. Zur Webseite >
.
Proteste der 'Gelbwesten' in Paris (21.03.2020)
Der Widerstand ist in der 71. Woche in Folge
Bildanklick für YouTube-Video auf YouTube ansehen
.
Reinhard Mey (14.05.1998)
'Das Narrenschiff' (Album 'Flaschenpost') - © 1989-2020?
Fragen wir Reinhard Mey, wer Steuermann, Kapitän, Maschinist oder Klabautermann ist
Auf Amazon kaufen Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Das Quecksilber fällt, die Zeichen stehen auf Sturm. Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm und ein dumpfes Mahlen grollt aus der Maschine.
Und rollen und stampfen und schwere See, die Bordkapelle spielt rumba täterää, und ein irres Lachen dringt aus der Latrine.
Die Ladung ist faul, die Papiere fingiert, die Lenzpumpen leck und die Schotten blockiert, die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten.
Die Seen schlagen mannshoch in den Laderaum, und Elmsfeuer züngeln vom Ladebaum, doch keiner an Bord vermag die Zeichen zu deuten!
Der Steuermann lügt, Kapitän ist betrunken der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
die Mannschaft lauter meineidige Halunken, der Funker zu feig um SOS zu funken.
Klabautermann fährt das Narrenschiff volle Fahrt voraus - und Kurs aufs Riff.
Am Horizont wetterleuchten die Zeichen der Zeit: Niedertracht und Raffsucht und Eitelkeit, auf der Brücke tummeln sich Tölpel und Einfaltspinsel.
Im Trüben fischt der scharfgezahnte Hai, bringt seinen Fang ins Trockne, an der Steuer vorbei, auf die Sandbank, bei der wohl bekannten Schatzinsel.
Die anderen Zuhälter und Geldwäscher - die warten schon, Bordellkönig, Spielautomatenbaron im hellen Licht. Niemand muß sich im Dunkeln rumdrücken.
In der Bananenrepublik, wo selbst der Präsident die Scham verloren hat und keine Skrupel kennt, sich mit dem Steuerdieb im Gefolge zu schmücken.
Der Steuermann lügt, Kapitän ist betrunken der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
die Mannschaft lauter meineidige Halunken, der Funker zu feig um SOS zu funken.
Klabautermann fährt das Narrenschiff volle Fahrt voraus - und Kurs aufs Riff.
Man hat sich glatt gemacht. Man hat sich arrangiert. All die hohen Ideale sind havariert, und der große Rebell, der nicht müde wurd zu streiten,
mutiert zu einem sehr biederen giftigen Gnom und singt lammfromm vor dem sehr schlimmen alten Mann in Rom seine Lieder. Fürwahr es ändern sich die Zeiten.
Einst junge Wilde sind gefügig, fromm und zahm, gekauft, narkotisiert und flügellahm, tauschen Samtpfötchen für die einst so scharfen Klauen.
Und eitle Greise präsentieren sich keck mit immer viel zu jungen Frauen auf dem Oberdeck, die ihre schlaffen Glieder wärmen und ihnen das Essen vorkauen.
Der Steuermann lügt, Kapitän ist betrunken der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
die Mannschaft lauter meineidige Halunken, der Funker zu feig um SOS zu funken.
Klabautermann fährt das Narrenschiff volle Fahrt voraus - und Kurs aufs Riff.
Sie mußten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier. Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir. Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
Und jeder kann es sehen, aber alle sehen weg. Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck und dealt unter aller Augen vor den Kindergärten.
Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht! Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht. Sie ziehen wie Lemminge in willenlosen Horden.
Es ist, als hätten alle den Verstand verlorn, sich zum Niedergang und zum Verfall verschworn und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.
Der Steuermann lügt, Kapitän ist betrunken der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
die Mannschaft lauter meineidige Halunken, der Funker zu feig um SOS zu funken.
Klabautermann fährt das Narrenschiff volle Fahrt voraus - und Kurs aufs Riff.
.
Kronen Zeitung (20.02.2020)
Sebastian Kurz: 'Hoffen auf Normalbetrieb nach Ostern'!
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt u.a. erschienen:
Bundeskanzler Sebastian Kurz: 'Hoffen auf Normalbetrieb nach Ostern'! vom 20.03.2020
Herbert Kickl: "Müssen es wie Ungarn an serbischer Grenze machen" vom 14.02.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
ERT 1 worldwide
Staatsfernsehen aus Griechenland
Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
ERT 2 worldwide
Staatsfernsehen aus Griechenland
Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
ERT 3 worldwide
Staatsfernsehen aus Griechenland
Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Wissensmanufaktur (19.03.2020)
Eva Herman im Gespräch mit Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz
Dramatischer Appell: Seele muss politisch verordneten Freiheitsentzug jetzt durchstehen
Bild-/Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Eva Herman im Gespräch mit Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz vom 19.03.2020
Coronavirus ein Riesenfake? - Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg vom 17.03.2020
Eva Herman würdigt den großen Denker Roger Willemsen: vom 07.03.2020
Was hindert uns Menschen am Wandel? - Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz vom 05.03.2020
Herman & Popp: Stürzen weltweit die Aktienmärkte zusammen wegen Corona? vom 25.02.2020
Herman & Popp zum rechten und linken Faschismus vom 21.02.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
CompactTV - Gesprächsrunde (19.03.2020)
Corona-Krise - Merkels neuer Rechtsbruch?
Martin Müller-Mertens (mitte) im Gespräch mit Wilko Möller (links) und Falk Janke (beide AfD)
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
CompactTV: Die Worthülsen-Ansprache der Kanzlerin konnte es nicht übertünchen: Mit der Corona-Krise marschiert das Establishment in schnellem Marschtritt in Richtung Notstandsregime: Erste Ausgangssperren in Bayern, Bereitschaftspolizei in den Straßen von Halle (Saale) und ein staatlicher sogenannter Corona-Newsroom im Saarland sind Vorboten für ein Ende der Freiheit. Doch haben Merkel und Co in der Krise tatsächlich das Recht gebrochen? War dieser Schritt nötig, um Leben zu retten – oder der Einstieg in die dauerhafte Diktatur. Dieses und andere Themen diskutiert COMPACT-TV live heute Abend um 20:15 Uhr. Zur Webseite >
Weitere aktuelle Themen bei COMPACT-Online:
SPD-Gesundheitsexperte Wodarg widerspricht Panikmache zu Corona
Markus Söder (CSU) droht mit Ausnahmezustand – Kommt die Corona-Diktatur?
.
CompactTV - Kommt die Quarantäne-Diktatur? (18.03.2020)
Der 'Digitale Chronist' im Gespräch mit Martin Müller-Mertens
Merkels Corona-Ansprache: Kommt die Quarantäne-Diktatur?
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
CompactTV: Das hat die ewige Kanzlerin noch nie getan: Außerplanmäßig wendet sich Merkel heute Abend an alle, die schon länger hier leben. Die Untertanen sollen den Entscheidungen des Kanzleramtes zum Umgang mit Corona lauschen. Kommen jetzt die Ausgangssperren? Wird klar, weshalb die Bundeswehr in den letzten Tagen offenbar Reservisten zusammengerufen hat? Ist Schluss mit Demonstrationsrecht und Rechtsstaat? COMPACT-TV wird die Merkel-Ansprache und die Entwicklungen des heutigen Tages in einer Livesendung auswerten. Zur Webseite >
Weitere aktuelle Themen bei COMPACT-Online:
Merkel: 'Größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg'
Corona-Notstand: SPD-Politiker will harte Strafen gegen 'Fake News'
Höckes Appell an seine Partei: 'Der Verfassungsschutz will uns spalten!'
Corona-Zensur? Youtube schränkt Reichweite von COMPACT-TV massiv ein
Experte warnt vor noch gefährlicheren Seuchen und sieht China in der Pflicht
.
Wissensmanufaktur (17.03.2020)
Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg
Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake?
Bild-/Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Coronavirus ein Riesenfake? - Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg vom 17.03.2020
Eva Herman würdigt den großen Denker Roger Willemsen: vom 07.03.2020
Was hindert uns Menschen am Wandel? - Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz vom 05.03.2020
Herman & Popp: Stürzen weltweit die Aktienmärkte zusammen wegen Corona? vom 25.02.2020
Herman & Popp zum rechten und linken Faschismus vom 21.02.2020
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
CompactTV - Corona, Crash und Chaos (17.03.2020)
Gesprächsrunde mit Jürgen Elsässer, Martin Müller-Mertens und Birgit Bessin (AfD)
Ein Jürgen Elsässer in Hochform
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
CompactTV: Nun hat die Grippe auch Deutschland im Griff - und plötzlich ist möglich, was gestern noch ausgeschlossen schien. Etwa die Schließung von Grenzen. Aber auch Panik, ein am Abgrund stehendes Gesundheitssystem und das Verbot von Demonstrationen. Sind harte Einschnitte dringend nötig, vielleicht sogar zu spät ergriffen worden, um die Pandemie des Todesvirus noch einzudämmen? Oder steht Corona doch nur für den Versuch, Eurocrash und das Schleifen von Grundrechten mit der Angst vor dem Virus zu verschleiern? COMPACT-TV geht diesen und anderen Fragen auf den Grund. Im Studio: Birgit Bessin, AfD-Landtagsabgeordnete in Brandenburg und Mitglied des Gesundheitsausschuss, Jürgen Elsässer und Martin Müller-Mertens. Zur Webseite >
Weitere aktuelle Themen bei COMPACT-Online:
Corona-Krise: Antifa ruft auf Indymedia zu Plünderungen auf!
IS rät seinen Terroristen von Einreise und Jihad in Europa ab - wegen Corona
Corona-Notstand: SPD-Politiker will harte Strafen gegen 'Fake News'
Randale und IS-Fahnen: Chaos in Suhler Asylheim wegen Quarantäne
Die Seehofer-Lüge: Es gibt kaum Migranten-Mädchen auf Lesbos
.
Stadtbrücke Görlitz (15.03.2020)
Seit Sonntag null Uhr ist Polen nicht mehr offen
Die Stadtbrücke Görlitz ist für Kfz geschlossen, Fußgänger werden streng überprüft
Die Stadtbrücke Görlitz (Bild oben) ist für Kfz geschlossen, Fußgänger werden kontrolliert (Bild links unten). Die Altstadtbrücke (Bild rechts unten) ist komplett abgeriegelt. Die Maßnahme soll zunächst für zehn Tage gelten, danach wird entschieden, ob der gegenwärtige Zustand für weitere zwanzig Tage verlängert wird.
  Tagesspiegel
.
Telewizja wPolsce (live)
Das polnische Fernsehen berichtet über die Coronakrise
wPolsce Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
15. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Vorinformationen zu den Ansetzungen am SA, 14. März 2020, 15:00 Uhr
Alle Spiele sind abgesetzt! Hoffentlich schaffen wir noch das Osterfest...
Rot-Weiß Olbersdorf - Eintracht Niesky II abgesagt
Lucas Tzschoch, 02923 Horka (ASSV Horka)
Andre Cerwinka, 02763 Mittelherwigsdorf (FSV Oderwitz)
Frank Guse, 02763 Zittau (Traktor Mittelherwigsdorf)
FSV Kemnitz - Bertsdorfer SV abgesagt
Dr. Mario Thieme, 02625 Bautzen (SV Neueibau)
Falko Schlick, 02763 Zittau (VfB Zittau)
Matthias Range, 02785 Olbersdorf (Rot-Weiß Olbersdorf)
Blau-Weiß Obercunnersdorf - Holtendorfer SV abgesagt
Christian Walter, 02906 Niesky-See (Aufbau Kodersdorf)
Florian Theurich, 02899 Schönau-Berzdorf (SV Schönau-Berzdorf)
Lutz Bräuer, 02899 Schönau-Berzdorf (EFV Bernstadt/Dittersbach)
VfB Zittau - LSV Friedersdorf abgesagt
Alex Groß, 02742 Neusalza-Spremberg (FSV Neusalza-Spremberg)
Michael Olbrig, 02791 Oderwitz (TSV Spitzkunnersdorf)
Marko Schoske, 02736 Oppach (Concordia Sohland)
NFV Gelb-Weiß Görlitz - SV Neueibau abgesagt
Christoph Gundel, 02827 Görlitz (Blau-Weiß Deutsch-Ossig)
Wolfgang Pallmann, 02826 Görlitz (GFC Rauschwalde)
Thomas Seener, 02827 Görlitz-Rauschwalde (GFC Rauschwalde)
Lok Schleife - SV Gebelzig abgesagt
Frank Domel, 02943 Weißwasser (Blau-Weiß Kromlau)
Falk Lehnigk, 02953 Groß Düben-Halbendorf (SV Reichwalde)
Gotthard Pätzold, 02943 Weißwasser (VfB Weißwasser)
SC Großschweidnitz-Löbau - GFC Rauschwalde abgesagt
Steffen Seidel, 02906 Niesky (Blau-Weiß Lodenau)
Enrico Petrick, 02906 Mücka (SG Mücka)
Ralf Bayha, 02906 Mücka (SG Mücka)
.
19. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Ansetzungen von FR, 24. April 2020 bis SO, 26. April 2020, 15:00 Uhr
Lok Schleife - LSV Friedersdorf FR (18:00)
NFV Gelb-Weiß Görlitz - Eintracht Niesky II SA (15:00)
SV Gebelzig - Bertsdorfer SV SA (15:00)
SV Neueibau - Holtendorfer SV SA (15:00)
FSV Kemnitz - Rot-Weiß Olbersdorf SA (15:00)
Blau-Weiß Obercunnersdorf - SC Großschweidnitz-Löbau SA (15:00)
VfB Zittau - GFC Rauschwalde SO (15:00)
.
Nachholspiele zum 18. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Ansetzungen
Eintracht Niesky II - VfB Zittau  
Rot-Weiß Olbersdorf - Lok Schleife  
GFC Rauschwalde - Blau-Weiß Obercunnersdorf  
SC Großschweidnitz-Löbau - FSV Kemnitz  
Bertsdorfer SV - NFV Gelb-Weiß Görlitz  
LSV Friedersdorf - SV Neueibau  
Holtendorfer SV - SV Gebelzig  
.
Nachholspiele zum 17. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Ansetzungen
VfB Zittau - Bertsdorfer SV  
NFV Gelb-Weiß Görlitz - Holtendorfer SV  
SV Gebelzig - LSV Friedersdorf  
Lok Schleife - SV Neueibau  
Rot-Weiß Olbersdorf - SC Großschweidnitz-Löbau  
FSV Kemnitz - GFC Rauschwalde  
Blau-Weiß Obercunnersdorf - Eintracht Niesky II  
.
Nachholspiele zum 16. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Ansetzungen
Eintracht Niesky II - FSV Kemnitz  
SC Großschweidnitz-Löbau - Lok Schleife  
Bertsdorfer SV - Blau-Weiß Obercunnersdorf  
GFC Rauschwalde - Rot-Weiß Olbersdorf  
LSV Friedersdorf - NFV Gelb-Weiß Görlitz  
Holtendorfer SV - VfB Zittau  
SV Neueibau - SV Gebelzig  
.
Nachholspiele zum 15. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Ansetzungen
Rot-Weiß Olbersdorf - Eintracht Niesky II  
FSV Kemnitz - Bertsdorfer SV  
Blau-Weiß Obercunnersdorf - Holtendorfer SV  
VfB Zittau - LSV Friedersdorf  
NFV Gelb-Weiß Görlitz - SV Neueibau  
Lok Schleife - SV Gebelzig  
SC Großschweidnitz-Löbau - GFC Rauschwalde  
.
Nachholspiele zum 14. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Ansetzungen
SV Gebelzig - NFV Gelb-Weiß Görlitz  
LSV Friedersdorf - Blau-Weiß Obercunnersdorf  
Holtendorfer SV - FSV Kemnitz  
.
Matthias Matussek (14.03.2020)
Ehemaliger Kolumnist der Tageszeitung "Die Welt"
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Corona vom 14.03.2020
Schon wieder ein Skandalgeburtstag! vom 08.03.2020
Hass und Heuchler - eine Aschermittwochsrede vom 01.03.2020
Bei Mattusek entdeckt und auf YouTube gefunden:
Balkanroute-Stoßverkehr vom 08.07.2018
Ältere Beiträge in der Rubrik Matussek
.
20. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd
Vorinformation zur Ansetzung am SA, 14. März 2020
FC Oberlausitz Neugersdorf - FSV Wacker Nordhausen II abgesagt
Nach der erneuten Auswärtsniederlage in Luckenwalde steht der FC Oberlausitz zu Hause wieder unter starkem Erfolgsdruck. Gegen einen klaren Aufstiegsfavoriten ein weitestgehend gleichwertiger Gegner gewesen zu sein - wie nicht nur die Spieleinschätzung des FSV-Trainers besagt - ist angesichts fehlender Punktausbeute nur schwacher Trost. Nun kommt mit der Regionalligareserve von Wacker Nordhausen ein unmittelbarer Tabellennachbar nach Neugersdorf, gegen den der FCO nach der 1:3-Hinspielniederlage außerdem noch etwas gut zu machen hat. Maß aller Dinge in unserer Liga ist zunächst das Erreichen von Platz 12, um allen Eventualitäten, die von der Anzahl der Absteiger aus Liga 3 in die Regionalliga Nordost abhängen, aus dem Wege zu gehen. Und genau diesen Platz könnten wir als Zwischenstand nach dem 20. Spieltag aus eigener Kraft erreichen - mit einem Sieg gegen Nordhausen. Ob es für das Aufgebot der Gäste eine Rolle spielt, daß Nordhausens Erste am Wochenende spielfrei ist, dafür aber am Dienstag in Babelsberg antritt, wird sich zeigen. Ebenso, ob der für diese Woche erneut angesagte Regen ein Spiel auf dem Rasenplatz in der 'Sparkassen-Arena Oberlausitz' zuläßt. Diese Entscheidung wird sicherlich erst kurzfristig getroffen. Auch was die Rückkkehr von zuletzt kranken oder verletzten Spielern in den Kader betrifft, wird es Informationen nicht vor Freitag geben können. Das anschließende Auswärtsspiel führt am 21. März nach Bernburg, bevor nach einem spielfreien Wochenende am 05. April Inter Leipzig in die Oberlausitz kommt. (lb) Oberliga Süd
Der FC Oberlausitz Neugersdorf auf YouTube <
Marcel Riemer, 15890 Eisenhüttenst. (Aufbau Eisenhüttenstadt)
Rene Müller, 02943 Weißwasser (Eintracht Niesky)
Uwe Schultz, 03058 Neuhausen/Spr.-Laubsdorf (TSV Groß-Kölzig)
.
19. Spieltag der Landesliga Sachsen
Vorinformation zur Ansetzung am SA, 14. März 2020
Eintracht Niesky - FSV Neusalza-Spremberg abgesagt
Aktuell hält der Coronavirus COVID-19 die Welt in Atem. Höherklassige Sportveranstaltungen und ganze Ligen wurden bereits abgesetzt oder finden nur unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Die unteren Ligen unserer Region sind noch nicht betroffen. Aber es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis dieses Thema auch die Klubs unserer Region erreicht.
Am Sonnabend müssen die Neusalzaer aber erstmal zum Derby nach Niesky. Dort empfängt die heimische Eintracht um 13:30 Uhr das Spitzenteam des FSV Neusalza-Spremberg. Die Voraussetzungen könnten nicht unterschiedlicher sein. Während die Seifert-Schützlinge am vergangenen Wochenende mit einem 0:2-Auswärtssieg beim Abstiegskontrahenten Blau-Weiß Leipzig punkteten, unterlagen die Neusalzaer im Spitzenspiel mit dem selben Ergebnis dem FC Lößnitz. Die Eintracht hat aktuell 20 Punkte auf dem Konto und belegt Platz zehn. Mit neun Punkten mehr steht der FSV Neusalza-Spremberg auf dem fünften Rang der Landesliga Sachsen, hat aber noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand. Die Gäste müssen weiterhin auf gesundheitlich verhinderte Dominic Schiring, David Haist, Anton Stehr und Martin Hädrich verzichten. Eddy Wehland fehlt aus privaten Gründen. Willi Berge sollte bis Sonnabend das FSV-Lazarett verlassen haben und wieder einsatzfähig sein. Auch der zuletzt angeschlagene Tom Nathe könnte in die Startelf rücken. Nieskys Trainer Paul Seifert kann aus dem Vollen schöpfen. Das Hinspiel endete im übrigen nach einer 0:2-Pausenführung für Niesky noch mit einem spektakulären 5:3 für die Kohlschütter-Jungs. Die bisherigen Landesligaduelle dieser beiden Vertretungen boten immer absolute Höchstspannung. Auch diesmal ist mit einem Spektakel zu rechnen. (gs) Landesliga
> Der FSV Neusalza-Spremberg auf YouTube <
Christian Meisel, 01159 Dresden (SV Schott Jena)
Felix Wustmann (SG Dresden Striesen)
Jonathan Milde, 01731 Kreischa (TSV Kreischa)
.
15. Spieltag der Kreisliga Oberlausitz, Staffel 2
Vorinformation zur Ansetzung am SO, 15. März 2020
Schönbacher FV - TSG Lawalde abgesagt
An diesem Wochenende ist es wieder soweit: Der ewig junge Klassiker am Kuhberg findet seine nächste Auflage. Zum brisanten Nachbarschaftsderby hat der Schönbacher FV die favorisierte TSG aus Lawalde zu Gast. Die Gäste gewannen das Hinspiel deutlich mit 5:1 und liegen in der Tabelle elf Punkte sowie sieben Plätze vor den Schönbachern. Diese sind in Derby-Heimspielen allerdings seit 2016 ungeschlagen. In den bisher 17 Aufeinandertreffen wurde immer ein Sieger gefunden. Zehnmal triumphierte Lawalde, während sich Schönbach den prestigeträchtigen Erfolg sieben Mal sichern konnte. Ob die Partie stattfinden kann, entscheidet sich in den nächsten Stunden. (stw) KreisligaS2
Liveticker Schönbach - Lawalde
Tilo Schulze, 02747 Herrnhut-Ruppersdorf (Herrnhuter SV)
Maik Wiesner, 02708 Dürrhennersdorf (TSV Großhennersdorf)
Marcus Böhme, 02782 Seifhennersdorf (TSV Ruppersdorf)
.
CompactTV - Coronakrise und Asylflut (12.03.2020)
Erdogan greift Griechenland an, BRD paralysiert
Gesprächsrunde mit Jürgen Elsässer, Jens Kestner (AfD) und Martin Müller-Mertens (von links)
Bildanklick für Video im neuen Fenster CompactTV
Schon wieder dramatische Szenen an der griechischen Grenze: Gestern rammte ein türkisches Kriegsschiff ein Patrouillenboot des griechischen Grenzschutzes vor der Insel Kos, gleichzeitig griffen wieder Tausende sogenannte Flüchtlinge mit Unterstützung türkischer Polizei die Grenzzäune am Fluß Evros an. Die deutsche Bundesregierung will 1.500 sogenannte Minderjährige aus Lesbos einfliegen - die Linke macht bereits Druck, alle 22.000 Migranten von der Insel zu uns zu holen. Die Begründung: Dort ist jetzt Corona aufgetreten. Merkel weigert sich kategorisch, die Grenzen zu schließen, gleichzeitig werden Notstandsmaßnahmen für die inländische Bevölkerung vorbereitet. Die Bundesliga-Geisterspile sind erst der Anfang. Vereinigen sich Corona- und Asylkrise zu einem Staatsnotstand? Brisanter Diskussionsstoff für unsere TV-Runde. Im Studio diskutieren Martin Müller-Mertens, Jürgen Elsässer und Jens Kestner von der AfD. Zur Webseite >
Weitere aktuelle Themen bei COMPACT-Online:
Grenzen zu wegen Corona? Nicht mit Merkel!
COMPACT:
Derweil quetscht sich die arbeitende Bevölkerung weiter in die überfüllten Nahverkehrszüge, niest, wie empfohlen, in den Ellenbogen, aber die Bundesregierung lehnt es ab, die deutschen Grenzen wegen der Corona-Epidemie zu schließen. 'Wir sind in Deutschland der Meinung, daß Grenzschließungen keine adäquate Antwort auf die Herausforderungen sind', lautet der Pluralis Majestatis der Kanzlerin. Schließlich wäre dann auch die unkontrollierte Einreise von täglich zig Illegalen gefährdet.
Sorry, wer ist 'Wir in Deutschland'? Wer glaubt, diese Leute sprechen noch wirklich für das deutsche Volk?
Vereinigen sich Corona- und Asylkrise? Erster Infizierter auf Lesbos!
Dann fliegt sie doch ein, wenn alle anderen europäischen Länder die Grenzen dichtmachen! Sind doch bloß Deutsche, die infiziert würden! Eine bessere Chance, das Land zu zerstören, findet sich doch nie wieder!
Vorankündigung: COMPACT-Edition 'Xavier Naidoo. Sein Leben, seine Lieder, seine Wut'
Ähnlich wohl wie bei HG Strache: Damals suchte und fand man ein Video, das die österreichische Regierung platzen ließ. Bei Xavier Naidoo suchte und fand man ein musikalisches Thema, das der Sänger mutmaßlich schon vor einigen Jahren intonierte. Da 'natürlich' jeder ein 'Faschist' ist, der die grenzenlose Invasion nach Deutschland nicht befürwortet, wurde er jetzt von RTL als Juror bei DSDS suspendiert. Hier das kurze Lied:
Ihr seid verloren!
Stimmt doch mittlerweile, oder nicht?! Dieses Land wird nicht 'heruntergewirtschaftet'! Das würde doch bedeuten, daß man es aus Unfähigkeit oder Unkenntnis täte. Es scheint eher 'fertiggemacht' zu werden!
.
AfD im EU-Parlament (08.03.2020)
Europol-Knaller: Wahre Terrorismusbedrohung enthüllt!
Europol: Die mit Abstand größte Gefahr in Europa geht vom islamistischen und dem Linksterrorismus aus
Bildanklick für Webseite im neuen Fenster AfD im Parlament
Die Ergebnisse des neuesten Europol-Berichts zum Terrorismus könnten viele verunsichern, vor allem die Bundesregierung. Das ist vermutlich auch der Grund, weshalb er klassifiziert ist, d.h. geheim gehalten wird: Man darf den Bericht nur in einem Sicherheitsraum lesen, muss zuvor sein Handy abgeben und es ist verboten, Notizen zu machen. Nicolaus Fest hat in diesem Bericht gestöbert. Zu den Ergebnissen >
Tagesspiegel: Brandanschlag auf Auto des Berliner AfD-Vorsitzenden Fest
Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag mehrere Anschläge auf Vertreter der Berliner AfD verübt. Betroffen sind Nicolaus Fest, amtierender Vorsitzender des Notvorstands des Landesverbandes sowie allem Anschein auch Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion. Bericht >
Migranten bei AfD-Bürgerdialog: "Ich schlage euch alle zusammen, gar kein Problem!"
Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag ist regelmäßig für Bürgerdialoge im ganzen Land unterwegs. Am 27. Februar waren die AfD-Abgeordneten Martin Renner, Prof. Harald Weyel, Jörg Schneider und Stephan Brandner in Leverkusen zu Gast. Während der Veranstaltung kam 'Besuch' von einigen 'gut integrierten Mitbürgern mit Migrationshintergrund'. Hier das Video von der Bereicherung>
.
Coronavirus (live)
Real Time Counter, World Map, News
Bildanklick für YouTube-Livestream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Lösungen des Coronaproblems (10.03.2020)
Claudia Zimmermann zitiert Wolfgang Wodarg
Wird 'Grüne Ideologie' durch gezielte Destabilisierung der Welt befördert?
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Bild: diariosur.es
Schon in einem Asterix-Heft des Jahrgangs 2017 taucht der Name 'Coronavirus' auf. Wie kann das sein? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, weil der 'Coronavirus' nicht neu ist. Man hat nur kaum auf 'Coronaviren' geachtet. Bei jeder Grippewelle sollen etwa 7 bis 15% der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) auf das Konto von 'Coronaviren' gehen. Doch wem nutzt ein 'Hype' um 'Coronaviren'? Wer hat ein Interesse an einer Welt auf 'Sparflamme' und Menschen, die sich in Angst und Schrecken versetzen lassen? Das Video geht näher auf die Problematik ein >
Wolfgang Wodarg: "Dem Corona-Hype liegt keine außergewöhnliche medizinische Gefahr zugrunde, Er verursacht aber eine erhebliche Schädigung unserer Freiheits- und Persönlichkeitsrechte."
Zur Website von Wolfgang Wodarg >
COMPACT-Online: Stoppt die Corona-Panikmache! 7 Argumente gegen die Hysterie
"Die Hysterie bedroht unsere Gesellschaft viel mehr als der Virus. Die kopflosen Notstandsmaßnahmen sind Ausdruck eines kopflosen Systems. Die sprichwörtliche 'German Angst' fehlte lange bei Corona. Noch in der vergangenen Woche sagten 80 % der Deutschen in einer Umfrage, sie seien nicht übermäßig besorgt. Doch mit aller Gewalt versuchen nun Sensation- und Lügenmedien, die Panik förmlich in die Bevölkerung hineinzuprügeln. Zeit für ein klares Stop-Zeichen, bevor alle verrückt werden." Zum gesamten Artikel >
.
18. Spieltag der Landesliga Sachsen am SO, 08. März 2020
FSV Neusalza-Spremberg - FC Lößnitz 0:2 (0:1)
Im Spitzenspiel der Landesliga Sachsen unterlag der FSV Neusalza-Spremberg dem FC Lößnitz verdient mit 0:2. Das Duell der 20-Tore-Angriffe Sarelo/Jockusch gegen Graf/Becher konnte jedoch keines der beiden Duos für sich entscheiden, alle vier Offensivspieler bleiben bei jeweils zehn Saisontoren stehen. Die Gäste aus dem Erzgebirge legten auf dem für diese Jahreszeit gut bespielbaren Neusalzaer Rasen munter los und hatten durch einen Kopfball von Tony Thiam die erste Möglichkeit, doch sein Kopfball ging knapp über das Neusalzaer Tor (07.). FSV-Kapitän Paul Kant setzte auf der Gegenseite einen Distanzschuß nur hauchdünn neben das Gästetor (11.). Auf der Gegenseite klärte Tommy Hentschel in höchster Not einen Schuß von Samiou Tchagbele (16.). Bei den Gastgebern ging vor allem Spielführer Kant voran. Eine Freistoßeingabe des 24-jährigen strich nur knapp am langen Pfosten vorbei (28.). Einen Freistoß von Tom Wilhelm köpfte Marcel Becher knapp neben das Neusalzaer Tor (35.). Erneut auf der anderen Seite scheiterte Radoslaw Sarelo nach einem Zuspiel von Paul Jockusch an FC-Schlußmann Alexander Schulz (39.). Nach einer weiten Einwurfflanke verpaßte Cedric Graf das Leder freistehend (41.). Nur zwei Minuten später machten es die Gäste besser. FC-Kapitän Marco Wölfel faßte sich ein Herz und zog einfach aus der Distanz ab. Den Schuß bekam Neusalzas Torwart Konrad Skora zwar zu fassen, doch irgendwie landete der Ball doch im Neusalzaer Tornetz (43.). Vor dem Halbzeitpfiff versuchte sich nochmals Kant, scheiterte aber erneut an Schlußmann Schulz (44.).
Radoslaw Sarelo (Nr.21) gelang diesmal kein eigener Treffer
Zu den  Originalfotos
Wie schon zu Spielbeginn kamen die Lößnitzer nach der Pause erneut besser ins Spiel. Ein Konter über Graf endete bei FSV-Keeper Skora (56.). Neusalzas Jockusch verfehlte das Lößnitzer Tor mit einem Fernschuß (59.). In der 68. Minute markierten die Erzgebirgler das 0:2. Nach einem Eckball von Wilhelm köpfte Thiam wuchtig ein und brachte den FC Lößnitz auf die Siegerstraße. FSV-Trainer Andre Kohlschütter brachte mit Petr Mecir (72.), Paul Richter (76.) und Eddy Wehland (80.) frische Akteure ins Spielgeschehen. Der FSV versuchte nochmals zum Erfolg zu kommen, doch es fehlte an diesem Tag auch ein wenig das Glück, was sich die Lößnitzer über 90 Minuten mehr erarbeitet hatten. Nach einem Eckball von Kant brachten Richter und Sarelo den Ball einfach nicht im Gästetor unter, auch weil letztendlich Keeper Schulz entscheidend am Leder war. In der 85. Minute lenkte der Lößnitzer Schlußmann einen Gewaltschuß von Kant noch mit den Fingerpitzen an die Querlatte. Spätestens da gaben die Gastgeber die Hoffnungen auf einen Punkgewinn auf und mußten sich letztendlich mit 0:2 geschlagen geben. (gs/cr)
Torfolge:   0:1 Marco Wölfel (43.), 0:2 Tony Thiam (68.)
Aufstellung
Neusalza-Spr.:
  Konrad Skora - Kacper Haldas, Gillian Köhler (ab 80. Eddy Wehland), Pavel Frie,
Tommy Hentschel (ab 76. Paul Richter), Lukas Bouska (ab 72. Petr Mecir),
Paul Kant, Radek Selinger, Friedrich Töpfer, Paul Jockusch, Radoslaw Sarelo
Gelbe Karte:   Gillian Köhler, Kacper Haldas
Aufstellung
Lößnitz:
  Alexander Schulz - Philipp Colditz, Cedric Graf, Marco Wölfel, Guido Heßmann,
Samiou Tchagbele (ab 74. Martin Vedder), Max Prügner (ab 89. Ronny Liebold),
Marcel Becher, Marcel Trehkopf, Tom Wilhelm, Tony Thiam
Gelbe Karte:   Philipp Colditz, Marcel Trehkopf
Zuschauer:   100
Marc Jünger, 09557 Flöha-Falkenau (TSV 1888 Falkenau)
Christian Schlömann, 09366 Stollberg/Erz. (Motor Brand-Erbisdorf)
Poul Kaminski, 09131 Chemnitz (SG 1899 Striegistal)
630004002 Sonntag, 08.03.2020 Fotos: gs
.
19. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd am SO, 08. März 2020
FSV Luckenwalde - FC Oberlausitz Neugersdorf 3:1 (2:1)
Der FCO ging ersatzgeschwächt in diese Partie, da mit Jaroslav Dittrich, Manuel Seibt, Karl Petrick, Antonin Rosa (alle verletzt) und Ronald Wolf (krank) fünf Spieler ausfielen. Auch Torjäger Josef Marek saß zunächst nur auf der Bank. Zu allem Überfluß geriet der FCO frühzeitig in Rückstand, als Frank Rohde in der fünften Minute mit seinem 16. Saisontreffer nach Paß in die Tiefe frei durch war und Jiri Havranek, der diesmal im FCO-Tor stand, überwinden konnte. Etwas Hoffnung kam auf, als nur zwei Minuten später A-Jugendspieler Robby Golzsch nach Vorarbeit von Mohamed Djahdou den Ausgleich erzielte. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, den nächsten Treffer erzielten aber die Gastgeber. Nach Foul von Colin von Brzezinski am Ex-Lok-Leipziger Nils Gottschick gab es berechtigt Elfmeter, den erneut Rohde sicher verwandelte. Das 2:1 war letztlich der Pausenstand, da ein möglicher Ausgleich auch durch eine strittige Entscheidung des Schiedsrichters verhindert wurde, denn als Djahdou in der 37. Minute im Strafraum festgehalten und zu Fall gebracht wurde, blieb der Elmeterpfiff leider aus.
Hoffnung auf einen Punktgewinn blieb den Gästen aber trotzdem und Trainer Stefan Fröhlich brachte in der 67. Minute Stürmer Marek für Abwehrspieler Franz Magdeburg. Die Umstellung auf Dreierkette führte zu mehr Angriffsdruck und auch zu Ausgleichschancen, die leider ungenutzt blieben. Die Entscheidung für Luckenwalde fiel erst in der 88. Spielminute, als Daniel Becker den weit vor dem Tor postierten Havranek mit einem Schuß von der Mittellinie überwand. Daraus erwächst allerdings kein Vorwurf an den Keeper, da ein solches Risiko im Zusammenhang mit der Schlußoffensive in Kauf genommen werden mußte. Da neben Luckenwalde aus unserer Staffel nur noch Inter Leipzig den Regionaliga-Antrag gestellt hat, haben sie mit dem Sieg den komfortablen Vorsprung von 12 Punkten gehalten und kommen ihrem Saisonziel noch näher. Am kommenden Wochenende steht das Heimspiel gegen Nordhausen II in der 'Sparkassen-Arena' auf dem Programm. Diese haben im Parallelspiel gegen Inter Leipzig mit 1:2 verloren und stehen in der Tabelle einen Platz und einen Punkt vor dem FCO. (lb) Oberliga Süd
Der FC Oberlausitz Neugersdorf auf YouTube <
Torschütze:   1:0 Frank Rohde (05.), 1:1 Robby Golzsch (07.), 2:1 Frank Rohde (20./EM),
3:1 Daniel Becker (88.)
Aufstellung
Luckenwalde:
  Nikolas Tix - Edgar Budde, Marcel Hadel, Daniel Becker (ab 89. Dennis Nüsse),
Clemens Koplin, Nils Gottschick, Frank Rohde (ab 74. Jose Magalhaes), Lucas Vierling,
Dennis Rothenstein, Aaron Bogdan (ab 85. Jonas Arnold), Tobias Francisco
Gelbe Karte:   Aaron Bogdan
Aufstellung
Neugersdorf:
  Jiri Havranek - Jan Sisler, Jakub Moravec, Franz Magdeburg (ab 68. Josef Marek),
Colin von Brzezinski, Max Fröhlich, Mohamed Djahdou (ab 84. Tobias Drassdo),
Tim Wockatz, Kevin Bönisch, Robby Golzsch, Eric Merkel
Gelbe Karte:   Jakub Moravec
Zuschauer:   274
Rasmus Jessen, Berlin (FSV Berolina Stralau)
Raphael Gieseler, Berlin (1.FC Lübars)
Benjamin Döring, Berlin (Berliner TSC)
Oberliga Süd Sonntag, 08.03.2020 FCO auf YouTube
.
14. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 07. März 2020
Eintracht Niesky II - SC Großschweidnitz-Löbau 3:0 (2:0)
Torschütze:   1:0 Kevin Kretschmer (20.), 2:0 Kevin Kretschmer (43.), 3:0 Kevin Kretschmer (70.)
Aufstellung
Niesky:
  Sebastian Pätzold - Rick Geisler, Daniel Schlegel, Richard Dominik, Kevin Kretschmer,
Manuel Fiebig (ab 55. Franz Halla), Marcel Wenzel, Marcel Winter, Marcus Schneider,
Sebastian Richter (ab 70. Jacob Hoffmann), Tobias Gauernack (ab 33. Manuel Wenzel)
Rote Karte:   Jacob Hoffmann
Gelbe Karte:   Marcel Wenzel, Marcel Winter
Aufstellung
Löbau:
  Daniel Herklotz - Sebastian Müller, Rico Flammiger, Maximilian Kaul, Ricardo Riediger,
Max Heidorn, Robin Böhm, Martin Hentschel, Georg Schierz (ab 46. Martin Herklotz),
Konstantin Anclam (ab 30. Andreas Graf), Alexander Graf (ab 46. Jan Lehmann)
Gelbe Karte:   Max Heidorn, Maximilian Kaul, Sebastian Müller
Zuschauer:   31
Andreas Fürschke, 02681 Wilthen (SV Neueibau)
Henryk Domko, 02956 Rietschen (Stahl Rietschen-See)
Steffen Socke, 02943 Boxberg-Klitten (SV Klitten/Boxberg)
Sonnabend, 07.03.2020  
.
14. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 07. März 2020
GFC Rauschwalde - Lok Schleife 3:0 (2:0)
Ohne Bläse, Koschel, Kranig und Sonnert hatte Lokomotive Schleife in Görlitz nicht viel zu bestellen. Vorn fehlte vor allem Torjäger Briesemann und so war auch von der zweiten Angriffspitze Jonas Michlenz nicht viel zu sehen. Die Gastgeber vom GFC Rauschwalde bestimmten daher weitgehend das Spiel und hatten ihre erste gute Möglichkeit bereits in der zweiten Minute, als Felix Grundmann auf Martin Fettke paßte. Der spielte den Ball jedoch noch einmal zurück und die Chance war dahin. Doch das Rauschwalder Führungstor ließ nicht lange auf sich warten und schon weitere zwei Minuten später stürmte Pierre Garbe nach tollem Antritt auf der linken Angriffseite allen davon und überwand Benjamin Knox im Kasten der Gäste mit einem fulminanten Distanzschuß. Die erste Torchance hatte Lok Schleife nach einer Viertelstunde, aber Michlenz setzte den Schuß neben das Tor. Ein präziser Paß von Alexander Hensolt führte drei Minuten später zum 2:0. Fettke hatte freie Bahn und überwand Lok-Keeper Knox nach kurzem Sprint. Bis zur Pause hatte der GFC noch zwei weitere Torchancen. Nach einer halben Stunde parierte Schlußmann Knox einen Schuß von Fettke und in der 37. Minute setzte Garbe den Ball unter Bedrängnis aus Nahdistanz am Gehäuse vorbei.
Die zweite Halbzeit war weniger attraktiv. Die Rauschwalder ließen es ruhiger angehen und Lok konnte das Spiel offener gestalten. Zunächst schoß Grundmann nach Zuspiel von Fettke nur knapp am Pfosten vorbei (58.), doch in der 66. Minute gab es die Spielentscheidung. Nach einem Paß aus dem Mittelfeld umspielte Fettke noch einen Verteidiger und schoß überlegt zum 3:0 ein. Zu ihrer besten Tormöglichkeit kamen die Gäste in der 70. Minute, als Willi Korla kurzzeitig frei vor GFC-Torwart Roy Stübner auftauchte, er bekam das Leder jedoch nicht über die Torlinie. Nach Zuspiel von Garbe kam David Eckner zehn Minuten vor Schluß zu einer letzten Tormöglichkeit, am Ende blieb es bei dem jederzeit verdienten wie ungefährdeten 3:0-Erfolg der Gastgeber. (cr)
Torschütze:   1:0 Pierre Garbe (04.), 2:0 Martin Fettke (18.), 3:0 Martin Fettke (66.)
Aufstellung
Rauschwalde:
  Roy Stübner - Pierre Garbe, Pawel Odrzywolski, Thomas Horschke, Josef Hintersatz,
Felix Grundmann (ab 85. Daniel Markus), Martin Wieczorek (ab 78. Michel Miedrich),
Andreas Hensolt (ab 85. Paul Röke), Christian Rolle, Martin Fettke, David Eckner
Gelbe Karte:   Martin Wieczorek
Aufstellung
Schleife:
  Benjamin Knox - Philip Dokter, Maximilian Kästel, Benedikt Schuster,
Willi Korla, Franz Kuhnert, Johannes Ladusch (ab 80. Niklas Hentschel),
Felix Lampe, Steve Knaack, Jonas Michlenz, Andreas Zuchold
Gelbe Karte:   Philip Dokter, Steve Knaack
Zuschauer:   28
Marcel Gundel, 02827 Görlitz (Blau-Weiß Deutsch-Ossig)
Gerd Henke, 02826 Görlitz (Blau-Weiß Lodenau)
Siegfried Nitz, 02929 Roth.-Uhsmannsdorf (GW Uhsmannsdorf)
Sonnabend, 07.03.2020 Fotos: cr
.
14. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 07. März 2020
SV Neueibau - VfB Zittau 1:1 (1:0)
Zum ersten Rückrundenspiel der Saison kam es auf Neugersdorfer Kunstrasen gleich zum Spitzenspiel des Tabellendritten SV Neueibau gegen den bisher aktuell ungeschlagenen Spitzenreiter VfB Zittau. Zielstellung war es, auf heimischem Rasen weiterhin ohne Niederlage zu bleiben. Die erste Chance des Spieles hatten allerdings die Gäste. In der fünften Minute tauchte Angreifer Konstantin Fritsch gefährlich im Strafraum auf und prallte ungeschickt mit Keeper Toni Bernhard zusammen, der aber zum Glück bei seiner Saisonpremiere weiterspielen konnte. Die Mannschaften versuchten über spielerische Mittel zum Erfolg zu kommen, wobei Neueibau den Gästen zu viele Standards überließ. So auch die beste Torchance der Zittauer in der ersten Halbzeit. Nach einem Eckball kam Torjäger Enrico Neumann recht ungehindert am langen Pfosten frei zum Kopfball, welcher vom Pfosten über Keeper Bernhard zurück ins Feld sprang. Neueibau kam nun besser ins Spiel und versuchte mit teils ansehnlichem Kombinationsspiel über den agilen Remigiusz Dyka, sowie Karel Prasil und Tino Hensel den Ball laufen zu lassen. Gerade aber bei Direktspiel über die Außen offenbarten die Gäste hin und wieder manche Lücke. So kam Henry Wegner nach einer Flanke von Max Förster gefährlich vor den Kasten von Neuzugang Daniel Mohr. Im Zweikampf beider entschied Schiedsrichter Hausdorf aber auf Foulspiel zu Gunsten der Gäste. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams zunehmend, doch Neueibau ging vor dem Pausentee doch noch recht glücklich in Führung. Ein erneuter Spielzug über die Außenbahn erreichte auf zentraler Position schließlich Defensivmann Jan Simon, welcher sich ein Herz faßte und mit einem abgefälschten Schuß die Halbzeitführung für die Neueibauer brachte.
Im zweiten Durchgang wollte Neueibau die hohe Anzahl an Standards der Gäste minimieren, doch genau ein solcher sollte für Zittau den Ausgleich und den damit verbundenen Endstand bringen. Ein Freistoß von Albert wurde abgefälscht und kam durch Zufall zu Moritz Nitsche, der den Ball gekonnt mit der Hacke zum Ausgleich verwandelte. Die Gäste waren taktisch besser eingestellt und aggressiver im Zweikampfverhalten. Neueibau arbeitete zwar weiterhin ordentlich gegen den Ball, die spielerische Komponente im Verlauf der zweiten Halbzeit ließ allerdings etwas nach. Dennoch konnte sich der SV ein Chancenplus erarbeiten. So traf Wegner nach einem Heber nur die Querlatte und Förster konnte den Ball nach toller Vorarbeit von Dyka ebenfalls nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Hier zeichnete sich Keeper Mohr mehrmals aus. Aber auch auf der Gegenseite reagierte Schlußmann Bernhard nach einem erneuten Freistoß von Albert glänzend. Am Schluß hätte Stefan Seibt mit seinem Schuß beinahe noch die drei Heimpunkte eingefahren, doch Torwart Mohr lenkte den Ball erneut über das Gebälk. Schließlich hatten beide Abwehrreihen einen arbeitsreichen Nachmittag, der am Ende mit einer gerechten Punkteteilung zu Ende ging. In der nächsten Woche muß der SV Neueibau nach Görlitz reisen, wo der SV Neueibau auf dem Sportplatz 'Junge Welt' die nächsten Punkte einfahren möchte. (rm/st)
Torschütze:   1:0 Jan Simon (45.), 1:1 Moritz Nitsche (47.)
Aufstellung
Neueibau:
  Toni Bernhard - Robert Helzel, Andreas Kern, Max Förster (ab 82. Gregor Mehn),
Remigiusz Dyka (ab 90.+1 Nick Bernhard), Henry Wegner (ab 75. Pascal Paul),
Tino Hensel, Karel Prasil, Roy Meinczinger, Jan Simon, Stefan Seibt
Gelbe Karte:   Robert Helzel, Karel Prasil
Aufstellung
Zittau:
  Daniel Mohr - David Thömmes, Moritz Keller, Nino Scharfen (ab 74. Emilio Raymund),
Robert Vollrath, Moritz Nitsche (ab 55. Fabian Dornig), Enrico Neumann, Mirko Albert,
Oliver Richter, Holger Handschick, Konstantin Fritsch (ab 62. Anthony Brendler)
Gelbe Karte:   Konstantin Fritsch, Moritz Keller
Zuschauer:   62
Florian Hausdorf, 02829 Markersdorf (Holtendorfer SV)
Pit Hildebrand, 02828 Görlitz-Ludwigsdorf (SV Ludwigsdorf)
Norbert Kaulfersch, 02829 Schöpstal-Ebersbach (Medizin Görlitz)
Sonnabend, 07.03.2020  
.
14. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 07. März 2020
Bertsdorfer SV - Rot-Weiß Olbersdorf 1:1 (1:0)
Torschütze:   1:0 Phil Kettner (14.), 1:1 Markus Kracht (47.)
Aufstellung
Bertsdorf:
  Robert Schröter - Martin Räbiger, Phil Kettner, Stephan Müller, Rene Schmidt,
Jeremy Kahle, Matthias Otto (ab 71. Nick Anders), Markus Neugebauer,
Maximilian Frerich, Sebastian Gerken, Richard Donath (ab 85. Philipp Strauß)
Gelbe Karte:   Keine
Aufstellung
Olbersdorf:
  Pierre Grollmisch - Philipp Kunze (ab 71. Markus Glauche), Björn Günther, Paul Winkler,
Markus Kracht (ab 75. Eric Hoffmann), Stefan Saalbach, Robert Wunderlich,
Bruno Kapron, Kevin Frahm (ab 86. Manuel Saalbach), Philipp Zabel, Conrad Ursinus
Gelbe Karte:   Keine
Zuschauer:   82
Sandro Benad-Hambach, 02708 Löb.-WndPaulsd. (SV Lautitz)
Norman Graf, 02782 Seifhennersdorf (TSV Großschönau)
Lukas Scholze, 02727 Neusalza-Spr. (FSV Neusalza-Spremberg)
Sonnabend, 07.03.2020  
.
14. Spieltag der Kreisliga Oberlausitz, Staffel 2 am SA, 07. März 2020
SpG ESV Lok Zittau - Schönbacher FV 1:0 (1:0)
Der Schönbacher FV hat trotz großen Kampfes den Rückrundenauftakt bei Lok Zittau denkbar knapp mit 0:1 verloren. Die Schützlinge von Trainer Jens Kießlich rangieren nach Niederlagen der Konkurrenz aber weiterhin auf dem 12. Tabellenplatz.
Eric Däblitz erzielte bereits in der ersten Halbzeit das Tor des Tages für die Gastgeber. Schönbach stemmte sich mit seinem Rumpfkader gegen die Niederlage, erspielte sich aber über die gesamte Partie hinweg keine klaren Torchancen. Die Gastgeber hätten in der 70. Minute eine Vorentscheidung herbeiführen können, verpaßten aber vom Elfmeterpunkt den Ausbau der Führung. So blieb die SFV-Elf bis zuletzt in Reichweite einer Punkteteilung, doch den Gästen war das Glück nicht hold. So freuten sich die Zittauer über wichtige Punkte. Aufgrund des kämpferischen Einsatzes hätte Schönbach einen Punkt durchaus verdient gehabt, erzeugte dazu aber zu wenig Torgefahr.
Nun folgen gegen Lawalde, Oppach und Neusalza-Spremberg drei ganz schwere Spiele. Wie vor der Saison erwartet, wird der Abstiegskampf auch in diesem Jahr bis zum letzten Spieltag andauern. (stw/cr)
Torfolge:   1:0 Eric Däblitz (36.)
Aufstellung
Zittau:
  Frank Postler - Willi Wünschmann (ab 78. Grzegorz Deszcz), Wojciech Skorupa,
John-Morris Mayer, Silvio Pfitzmann, Thomas Ott, Tomasz Stefanek, Alexander Felske,
Oliver Pohl (ab 59. Eldar Suleimann), Raik Müller (ab 89. Meikel Teichert), Eric Däblitz
Gelbe Karten:   Willi Wünschmann
Aufstellung
Schönbach:
  Lucas Brösel - Marc Klinger, Franz Hanspach (ab 61. Robert Groth),
Nils Lutze, Florian Kießlich, Felix Adler, Marco Kügler, Tobias Krause,
Robin Freudenthal, Jan Brzezina, Candy Pfitzmann
Gelbe Karten:   Robin Freudenthal
Zuschauer:   10
Thomas Frieser, 02763 Bertsdorf-Hörnitz (Bertsdorfer SV)
Toni Kurze, 02785 Olbersdorf (Bertsdorfer SV)
Thomas Gentsch, 02763 Zittau (Rot-Weiß Olbersdorf)
Sonnabend, 07.03.2020  
.
Freie Welt TV - Das ganze Bild (09.03.2020)
Beatrix von Storch im Gespräch mit dem ehemaligen Polizisten Stefan Schubert
Bild-/Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt erschienen:
Attentat mit Ansage: Der Fall Anis Amri - mit Stefan Schubert  (09.03.2020)
...belogen bis zum jüngsten Tag...
Vom Schuldtrauma zum Gutmenschentum - mit Raymond Unger  (24.02.2020)
Ist Kernenergie wirklich gefährlich? -mit Dr. Klaus-Dieter Humpich  (27.01.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
COMPACT-Online: Sturm auf Griechenland (05.03.2020)
Türkei schickt 1000 Polizisten zur Unterstützung des Asylantenheeres
COMPACT-Online Banneranklick für Webseite im neuen Fenster Foto: Giannis Papanikos
COMPACT-Online: Dramatische Zuspitzung - Erdogan zieht alle Asylanten am Evros zusammen und unterstützt sie mit bewaffneten Spezialkräften *** Teile der CDU/CSU-Bundestagsfraktion unterstützen grünen Vorstoß, die Asylforderer aus der Türkei nach Deutschland einzufliegen *** Österreichs Kanzler Kurz spricht von einem 'Angriff der Türkei'. Zum gesamten Beitrag >
Das hat Kanzler Kurz richtig eingeschätzt: Es ist praktisch Krieg der Türkei gegen die EU. Das Schlimme für uns bleibt aber: Wenn sich angeblich Teile der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für eine Wiederholung der illegalen Migranteninvasion von 2015 einsetzen, dann haben wir leider keinen Kanzler Sebastian Kurz, der uns retten könnte. Während Ankara einen großen Showdown plant (wie die 'Welt' schreibt) sind wir von allen guten Geistern verlassen. 1821 war man sich beim Sieg über osmanische Invasoren einig - heute steht der Hauptfeind anscheinend im eigenen Land.
"Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden." Bertold Brecht
.
ORF III (03.03.2020)
Pressekonferenz zur Lage an der Griechisch - Türkischen Grenze
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz äußert sich zum Krieg Erdogans gegen Europa
Banneranklick für Video im neuen Fenster Foto: Bildschirmfoto
.
17. Spieltag der Landesliga Sachsen am SO, 01. März 2020
SG Handwerk Rabenstein - FSV Neusalza-Spremberg 0:4 (0:1)
Die Neusalzaer hatten sich nach den Spielausfällen am 15. Spieltag gegen den VfL Pirna-Copitz 07 und am 16. Spieltag gegen die BSG Stahl Riesa zum Auswärtsspiel in Chemnitz bei der SG Handwerk Rabenstein viel vorgenommen. FSV-Trainer Andre Kohlschütter mußte auf gesundheitlich verhinderte Dominic Schiring, David Haist, Anton Stehr, Eddy Wehland und Martin Hädrich verzichten. Zudem gab Tom Nathe nach einer Aufwärmung das Zeichen, daß ein Einsatz nicht viel Sinn machen würde, er war im Donnerstagstraining vor dem Spiel umgeknickt. So rutschte Pavel Frie kurzfristig in die Startelf. Die Neusalzaer waren in dieser Partie zunächst optisch leicht überlegen, die Gastgeber warteten zunächst auf Kontersituationen. Die Neusalzaer Elf ließ keine Gefahr in Tornähe zu, aber auch die SG Handwerk Rabenstein setzte zunächst den Matchplan von Trainer Andre Stöhr, der auf seinen Kapitän Sebastian Kisser (Gelbsperre nach fünfter gelber Karte) und den eigentlich wieder einsatzbereiten Tobby Schmidt (Gelb-Rot-Sperre) verzichten mußte, strikt um und ließ keine nennenswerten Chancen zu. In der 19.Minute mußten die Handwerker auf dem Kunstrasen dennoch das 0:1 hinnehmen. Nach hoher Eingabe von FSV-Kapitän Paul Kant köpfte Maximilian Scherres, von Tommy Hentschel bedrängt, unglücklich in das eigene Tor ein. SG-Keeper Stefan Berger hatte dabei keine Abwehrchance. Noch vor der Pause bewahrte Torwart Berger sein Team allerdings mit bärenstarker Parade vor dem 0:2, als er nach einer Kombination über Radoslaw Sarelo und Friedrich Töpfer den Schuß von Paul Jockusch um den Pfosten lenkte (41.). Die einzige Möglichkeit im gesamten Spiel für Handwerk Rabenstein hatte kurz vor der Pause Andre Lorenz aus einem ruhenden Ball heraus. Seine Freistoßeingabe aus halbrechter Position strich im Neusalzaer Strafraum an Jedermann vorbei, sodaß der Ball nur knapp den langen Pfosten verfehlte und so für ein kleines Raunen unter den knapp 100 Zuschauern sorgte (44.).
Zu den  Originalfotos
Nach der Pause verteilte der souverän leitende Schiedsrichter Paul Werrmann für beide Teams jeweils eine gelbe Karte. Auf Seiten der Neusalzaer traf es Jockusch nach Foul - in dieser Saison die sechste Gelbe - mit einer Verwarnung (49.) und Rabensteins starker Defensivmann Philipp Hademus holte sich in seinem ersten Saisonspiel nach unsportlichen Verhalten auch gleich die gelbe Karte ab (53.). Die Gastgeber kamen etwas besser aus der Kabine. Zu gefährlichen Torabschlüssen reichte es allerdings nicht. Die hatten die Gäste aus der Oberlausitz, die Fehler der Chemnitzer gnadenlos ausnutzten. Nach einer Stunde eroberte Jockusch den Ball aus den Reihen der Gastgeber, spielte Doppelpaß mit Lukas Bouska, enteilte der Rabensteiner Hintermannschaft und schoß flach zum 0:2 ein (60.). In der Folge bekam Hentschel den Ball aus nächster Nähe ins Gesicht geschossen und mußte benommen vom Spielfeld. Neusalza-Spremberg gelang danach in Unterzahl die Spielentscheidung. Nach einem starken Solo auf der rechten Außenbahn von Sarelo schoß Neusalzas Kapitän Kant aus Nahdistanz zum vorentscheidenden 0:3 ein (69.). Für den verletzen Hentschel kam Willi Berge ins Spiel, um nochmal Schwung auf die Flügel zu bringen. Auch die Gastgeber wechselten gleich zwei Mal (69.). Die beiden Neusalzaer FSV-Kicker Jockusch und Sarelo sorgten nur kurz darauf für das 0:4. Nach Anspiel von Sarelo bewahrte Jockusch uneigennützig die Übersicht und schob den Ball auf seinen polnischen Offensivpartner Sarelo, der den Ball nur noch über die Linie schieben mußte (73.). Petr Mecir kam in der Folge für Bouska in die Partie (79.) und Winterneuzugang Paul Richter ersetze den verwarnten Jockusch (82.). In der Nachspielzeit hatte Richter auch gleich eine Großchance, doch er schoß die Eingabe von Töpfer überhastet neben das Rabensteiner Tor (90.+1). Letztendlich war es ein souveräner Auftritt des FSV beim ersten Punktspiel im Kalenderjahr 2020. (gs/cr)
Torfolge:   0:1 Maximilian Scherres (19./ET), 0:2 Paul Jockusch (60.), 0:3 Paul Kant (69.),
0:4 Radosław Sareło (73.)
Aufstellung
Rabenstein:
  Stefan Berger - Maximilian Scherres (ab 69. Thanh Giang Nguyen), Christian Bretfeld,
Andre Lorenz, Philipp Hademus, Benjamin Demmler, Jim Fischer (ab 69. Ringo Delling),
Robin Kirsch, Benjamin Anders, Christopher Illing, Phil Mühlig (ab 76. Jari Schramm)
Gelbe Karte:   Philipp Hadamus, Ringo Delling
Aufstellung
Neusalza-Spr.:
  Konrad Skora - Kacper Haldas, Gillian Köhler, Pavel Frie, Radek Selinger, Paul Kant,
Tommy Hentschel (ab 69. Willi Berge), Lukas Bouska (ab 79. Petr Mecir),
Friedrich Töpfer, Paul Jockusch (ab 82. Paul Richter), Radoslaw Sarelo
Gelbe Karte:   Paul Jockusch
Zuschauer:   95
Paul Werrmann, 08523 Plauen (VFC Plauen)
Lucas Leihkauf, 08525 Plauen (SG Jößnitz)
Sebastian Fritzsch, 08538 Weischlitz (SV Kottengrün)
630004002 Sonntag, 24.11.2019 Fotos: gs
.
201. PEGIDA Dresden am MO, 02.03.2020, 18:45 Uhr, Neumarkt/Frauenkirche
Wer selbst sieht, braucht keinen Lügen glauben - Seit 20. Oktober 2014
Alternativer Stream 1 (1440p) | Alternativer Stream 2
Pegida Dresden Banneranklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Jüngste Veranstaltungen im neuen Fenster
201.Pegida Dresden MO, 02.03.2020 200.Pegida Dresden MO, 17.02.2020
Ältere Veranstaltungen in der Rubrik Ereignisse
>> Nächste Demo: 202. Pegida am MO, 16.03.2020 wegen Coronavirus verschoben <<
Beiträge von epochtimes Beiträge von pi-news
Demo-Termine und andere Veranstaltungen
.
Verein "Zukunft Heimat" e.V. Cottbus (31.12.2019)
Demo "Grenzen ziehen" am DI, 31.12.2019 um 14:00 Uhr am Blechen-Karree
Niemand versteht, warum Schutzsuchende in dem Land, das ihnen Schutz gewährt, bewaffnet durch Straßen ziehen
Banneranklick für YouTube-Video im neuen Fenster Zukunft Heimat e.V.
>> Nächste Demo am SA, 14.03.2020, 16:30 Uhr wegen Corona-Virus verschoben <<
Jüngste Veranstaltungen im neuen Fenster
Veranstaltung am SA, 14.03.2020 Veranstaltung am DI, 31.12.2019
Veranstaltung am SA, 16.11.2019 Veranstaltung am SA, 25.05.2019
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Demo "Kandel ist überall" (08.12.2019)
Hochinteressante Einzelreden und Zusammenhalt auch im Westen
Kandel ist überall Linkanklick für Video im neuen Fenster auf YouTube ansehen
>> Nächste Veranstaltung: 35. Demo am SA, 07.03.2020 wegen Coronavirus abgesagt <<
Einige vergangene Veranstaltungen im neuen Fenster
34.Demo am SA, 08.12.2019  Teil 1 | Teil 2 33.Demo am SA, 02.11.2019 Teil 1 | Teil 2
30. Veranstaltung am SA, 07.09.2019 29. Veranstaltung am SA, 03.08.2019
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
COMPACT-Online: Die Schande von Erfurt (04.03.2020)
Rambo Ramelow gewählt - Der rote Putsch vollendet
Banneranklick für Webseite im neuen Fenster COMPACT-Online
COMPACT-Online: Wählen lassen, bis die linke Seilschaft zuletzt gewonnen hat - diese bittere Bilanz muß man nach den Ereignissen der letzten Wochen rund um die beiden Ministerpräsidentenwahlen in Erfurt ziehen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kann jetzt jubilieren: Ihr vor einem knappen Monat von einer Südafrikareise aus gegebener Befehl, das Ergebnis der MP-Wahl vom 5. Februar wieder 'rückgängig' zu machen, wurde artig befolgt. Der Nutznießer ist Genosse Bodo Ramelow von den LINKEN, der in Thüringen auf demokratischem Wege offensichtlich nicht mehr abzuwählen ist. Zum gesamten Beitrag >
Ramelow war schlechter Verlierer gegen Thomas Kemmerich (FDP) - hat ihm nicht zum Sieg gratuliert, ist auch jetzt schlechter Gewinner über Björn Höcke (AfD) - nimmt den Händedruck des fairen Verlierers nicht an. Ein erbärmlicher Sieger, der Höcke Demokratieferne unterstellt, die er aber selbst wie kein anderer in arroganter Überheblichkeit aller Welt zur Schau stellt. Was erwartet man aber von einer Partei, die offen darüber diskutiert, ob man 'Reiche' erschießen soll oder zu Zwangsarbeit verwendet. Wo ist Merkel jetzt, die mit dem Unvereinbarkeitsprinzip angeblich AfD und Linke verhindern wollte?! Ihr Veto hat den Politiker einer demokratischen Partei als Ministerpräsident verhindert, um letztlich einen Linken zu inthronisieren.
Philosophia Perennis: "...Nun kommt aber der eigentliche Skandal. Denn Bodo Ramelow (DIE LINKE) wurde fünf Jahre zuvor, 2014, nur mit Hilfe einer AfD-Stimme zum Ministerpräsidenten gewählt, wie die BILD jetzt recherchierte und offenlegte. Ramelow kam mit dieser AfD-Stimme auf 46 von 90 Stimmen. Das heißt, ohne den AfD-ler hätte Ramelow keine Mehrheit gehabt. Aber es kommt noch dicker, denn diese Stimme von der AfD bekam Ramelow bei der Ministerpräsidentenwahl 2014 nicht einfach so, ohne jedes Zutun von Dunkelrot-Rot-Grün. Um diese entscheidende Stimme wurde aus dem dunkelrot-rot-grünen Lager aktiv geworben.". Zum gesamten Beitrag >
Weiter bei COMPACT-Online:
Björn Höcke: Manierlosigkeit von Ramelow ist Schande für Thüringen.
Der Thüringer AfD-Fraktionsvorsitzende Björn Höcke hat sich nun zum gestrigen Erfurter Wahltag geäußert und dabei besonders scharfe Kritik an der CDU geäußert. Bürgerlich-konservative Christdemokraten forderte er auf, angesichts des gestrigen Dammbruchs ihre Partei zu verlassen. Die LINKE ist sich derweil uneins, ob man die Forderung nach Massenerschießungen von Hunderttausenden von Personen verurteilen sollte oder lieber doch nicht. Zum gesamten Beitrag >
.
Bildanklick für Twitter-Adresse Strategiekonferenz
.
CompactTV - Asyl: Die große Flut kommt zurück! (03.03.2020)
Jürgen Elsässer, Detlev Spangenberg (AfD, MdB) und Martin Müller-Mertens
Gesprächsrunde mit Jürgen Elsässer, Detlef Spangenberg und Martin Müller-Mertens (von links)
Bildanklick für Video im neuen Fenster CompactTV
Erdogan hat bereits 100.000 Flüchtlinge an die Grenze geschickt. Mit Mollis und Steinen stürmen die Asylforderer gegen die Zäune an. Rot-Rot-Grün trommelt schon wieder dafür, die Schleusen für die Flut zu öffnen. Zum gesamten Beitrag >
.
Kundgebung "Ein Licht für die Demokratie" in Erfurt am 03.03.2020, 18 Uhr
Demo ab Thüringer Landtag zur CDU-Landeszentrale Tschaikowskistraße und zurück
Banneranklick für Aufruf im neuen Fenster AfD Thüringen
Teil-Aufzeichnungen der Veranstaltung
Video 1 Video 2
'Linke' wollen 'Reiche' erschießen  - Riexinger versucht abzuschwächen:
"Wir erschießen sie nicht, wir setzen sie schon für nützliche Arbeit ein"
Wenn das kein Fall für das Verfassungsgericht ist...dann sind wir in der realen BRD
.
Sebastian Wippel (02.03.2020)
AfD-Landesparteitag 2020, Wahl des Beisitzers
Bildanklick für YouTube-Video auf YouTube ansehen
.
Computerclub 2 (02.03.2020)
Folge 262: Exodus privacy, Feinstaub messen und Funkscanner ICOM IC R30
Banneranklick für YouTube-Video im neuen Fenster YouTube | Website
.
NHS zum 13. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SO, 01. März 2020
Holtendorfer SV - Rot-Weiß Olbersdorf 4:1 (0:1)
Die Holtendorfer hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen, setzten das Spiel zur Sicherheit auf dem Kunstrasen in Niesky an. Das erste Achtungszeichen setzten allerdings die Olbersdorfer, die nach einem Eckball bereits in der dritten Minute nur an den Pfosten trafen. Der HSV antwortete zwei Minuten später nach einem Langpaß von Alexander Wittwer auf Rocco Klug. Dessen scharfe Eingabe erlief sich der gut aufgelegte Philipp Roloff, der das Leder nur knapp am Olbersdorfer Kasten vorbeisetzte (05.). Doch die Gäste ließen nicht locker und erkämpften sich in der elften Minute durch Markus Kracht das Führungstor. Die Holtendorfer kamen nun aber zunehmend besser ins Spiel. Nach einem Freistoß von Tony Hildebrand verpaßte der freistehende Arne Zenner nur knapp das Tor (19.), es folgte eine Doppelchance für Rocco Klug und Christoph Hirsch (21.). Die nächste Torchance hatten die Gäste in der 27. Minute nach einem Eckball, doch der Schuß ging aus Nahdistanz weit über das Holtendorfer Tor. Der HSV verstärkte seine Bemühungen, konnte aber gute Möglichkeiten in der 33., 35. und 37. Minute nicht nutzen.
Statt dessen kamen die Gäste nach dem Seitenwechsel zu einer Großchance. Benjamin Koschmieder im Kasten der Holtendorfer verhinderte jedoch mit toller Parade einen höheren Rückstand seiner Mannschaft und lenkte den Ball zur Ecke (57.). Zwei Minuten später erlöste Roloff sein Team und schob den Ball zum 1:1 ins lange Eck (59.). Nun schien der Bann beim HSV gebrochen und Tony Hildebrand versenkte einen Eckball in der 64. Minute direkt zum 2:1 im Netz. Nach weiterem guten Angriff über Roloff und Klug konnte Pierre Grollmisch im Olbersdorfer Kasten den Schuß von Christoph Hirsch grade noch entschärfen (70.). Zu weiteren guten Chancen kamen die Holtendorfer u.a. in der 72. Minute durch Klug, dann erhöhte Roloff auf 3:1 (82.). Das Spiel war nun entschieden. Arne Zenner erhöhte fünf Minuten vor Schluß gar auf 4:1, Klug hätte in der 87. Minute das Ergebnis noch höher schrauben können, aber der Olbersdorfer Keeper parierte seinen Schuß. (cr)
Torfolge:   0:1 Markus Kracht (11.), 1:1 Philipp Roloff (59.), 2:1 Tony Hildebrand (64.),
3:1 Philipp Roloff (82.), 4:1 Arne Zenner (85.)
Aufstellung
Holtendorf:
  Benjamin Koschmieder - Sebastian Malth, Arne Zenner, Christoph Arlt, Adam Riahi,
Tony Hildebrand, Philipp Roloff (ab 87. Marc Backhaus), Rocco Klug, Christoph Gabriel,
Christoph Hirsch (ab 89. David Reimann), Alexander Wittwer (ab 46. Denny Müller)
Gelbe Karte:   Christoph Gabriel, Adam Riahi
Aufstellung
Olbersdorf:
  Pierre Grollmisch - Ralf Hoffmann, Paul Winkler, Markus Kracht (ab 78. David Schwarze),
Martin Linke, Bruno Kapron (ab 60. Markus Glauche), Robert Wunderlich, Philipp Zabel,
Stefan Saalbach, Kevin Frahm, Conrad Ursinus
Gelbe Karte:   David Schwarze
Zuschauer:   35
Steffen Seidel, 02906 Niesky (Blau-Weiß Lodenau)
Frank Meile, 02906 Hohendubrau-Oberprauske (SV Gebelzig)
Bernd Kroschwald, 02827 Görlitz-Weinhübel (Eintracht Niesky)
Sonntag, 01.03.2020  
.
18. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd am SA, 29. Februar 2020
FC Oberlausitz Neugersdorf - FC Grimma 8:1 (3:0)
Nach den zwei knappen Auswärtsniederlagen in Plauen und Halle war FVO-Trainer Stefan Fröhlich in der Pressekonferenz deutlich anzumerken, welch großer Stein ihm nach dem deutlichen Heimsieg vom Herzen gefallen ist. Endlich hatte sich die intensive Vorbereitung in der Winterpause auch im Ergebnis ausgedrückt, nachdem man in den erwähnten Auswärtsspielen trotz weitgehender spielerischer Überlegenheit nur kein Tor erzielt hat. Daß es gegen Grimma auf dem Kunstrasenplatz gleich deren acht werden sollten, hatte wohl niemand erwartet, ist aber der Tatsache geschuldet, daß bei dem erneuten Fehlen der eigentlichen Torjäger Josef Marek und Jaroslav Dittrich (beide verletzt) diesmal andere Spieler in die Bresche sprangen. Dabei ragten aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung Jan Sisler und Mohamed 'Momo' Djahdou heraus. Jan war sowohl in der Balleroberung als auch im Vorwärtsdrang absolut präsent auf dem Platz und konnte von seinen Gegenspielern eigentlich nur durch Fouls vom Ball getrennt werden. Daß er als Vollender die guten Vorarbeiten seiner Mitspieler zu drei wunderbar herausgespielten Toren nutzen konnte, krönt seine Leistung zusätzlich. Auch 'Momo' leistete viel im Angriff und spielte dabei sehr mannschaftsdienlich, indem er die Bälle gut verteilte und auf diese Weise zur 3:0-Halbzeitführung beitrug.
In der zweiten Spielhälfte gelangen ihm dann noch zwei spektakuäre eigene Treffer: Beim ersten hob Colin von Brzezinski den Ball so gefühlvoll in den 5m-Raum, daß 'Momo' im Sitzen (!) zum 4:0 einköpfen konnte. Drei Minuten später umkurvte er im Alleingang den Gästekeeper und schob zum 6:0 ein. Dazwischen hatte Jakub Moravec, der auch schon das 3:0 erzielte, mit Flachschuß von der Strafraumgrenze auf 5:0 erhöht. Den Gästen ist anzurechnungen, daß sie nicht resignierten und für ihre mitgereisten Fans wenigstens den Ehrentreffer erzielen wollten. Was aus dem Spiel heraus an diesem Tag nicht gelingen sollte, das schaffte deren Torjäger Christoph Jackisch vom Elfmeterpunkt zum Zwischenstand von 6:1. Und wenn es für eine Mannschaft schon so gut läuft, dann gelingen auch Tore wie das 7:1 durch Kevin Bönisch. Sein genau ins Dreiangel geschlenzter Freistoß war schon fast allein das Eintrittsgeld wert. Auch FCO-Keeper Patrik Klouda trug seinen Teil zum Erfolg bei, indem er beim Stand von 0:0 die klarste Chance der Gäste vereitelte. Nach geschickter Freistoßausführung war ein Gästestürmer allein durch, doch er konnte Klouda aus Nahdistanz nicht überwinden. Der Grimmaer Trainer Alexander Kunert zeigte sich in der Pressekonfrenz als ein fairer Sportsmann, als er trotz seiner Enttäuschung die gute Leistung des Siegers anerkannte. Etwas sarkastisch bemerkte er: "Lieber einmal 1:8 verlieren, als 8 mal 0:1".(lb) Oberliga Süd
Der FC Oberlausitz Neugersdorf auf YouTube <
Torschütze:   1:0 Jan Sisler (14.), 2:0 Jan Sisler (25.), 3:0 Jakub Moravec (39.),
4:0 Mohamed Djahdou (57.), 5:0 Jakub Moravec (59.), 6:0 Mohamed Djahdou (60.),
6:1 Christoph Jackisch (67./EM), 7:1 Kevin Bönisch (72.), 8:1 Jan Sisler (88.)
Aufstellung
Neugersdorf:
  Patrik Klouda - Antonin Rosa, Karl Petrick, Jan Sisler, Colin von Brzezinski, Tim Wockatz,
Jakub Moravec (ab 79. Franz Magdeburg), Mohamed Djahdou (ab 62. Vincent Jarmer),
Kevin Bönisch, Robby Golzsch (ab 74. Tobias Drassdo), Eric Merkel
Gelbe Karte:   Kevin Bönisch, Jakub Moravec
Aufstellung
Grimma:
  Nico Becker - Jonas Konzok, Felix Käseberg (ab 46. Maximilian Sommer), Robin Brand,
Stefan Tröger, Christoph Jackisch, Kevin Wiegner (ab 73. Niklas Koch), Lucas Bartsch,
Stefan Maruhn, Jan Hübner (ab 46. Toni Ziffert), Kevin Ruppelt
Gelbe Karte:   Kevin Wiegner, Robin Brand
Zuschauer:   75
Lars Albert, 08262 Muldenhammer (RasenBallsport Leipzig)
Jonas Seifert, 04105 Leipzig (Olympia 1896 Leipzig)
Felix Wustmann (SG Dresden Striesen)
Oberliga Süd Sonnabend, 29.02.2020 FCO auf YouTube
.
Nachholspiel zum 13. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz
Vorinformation zur Ansetzung am SO, 01. März 2020
Holtendorfer SV - Rot-Weiß Olbersdorf (Kunstrasen Niesky) SO, 14:30
Das Fußballjahr 2020 in der Kreisoberliga beginnt mit dem Abschluß der Hinrunde. Zum einzig verbliebenen Nachholspiel erwarten die Holtendorfer das Tabellenschlußlicht aus Olbersdorf. Aus Angst vor einer erneuten Absage wird das Spiel allerdings auf dem etwas mehr als 20 Kilometer entfernten Kunstrasen in Niesky ausgetragen. Für beide Mannschaften hat die Begegnung große Bedeutung. Die Gastgeber können ihrerseits mit einem Sieg den Anschluß an das Mittelfeld herstellen, Olbersdorf kann wiederum die rote Laterne nach Bertsdorf weiterreichen und nach Punkten mit Holtendorf gleichziehen. Für Spannung ist im ersten Kreisoberliga-Spiel des Jahres also reichlich gesorgt. (stw)
Steffen Seidel, 02906 Niesky (Blau-Weiß Lodenau)
Frank Meile, 02906 Hohendubrau-Oberprauske (SV Gebelzig)
Bernd Kroschwald, 02827 Görlitz-Weinhübel (Eintracht Niesky)
.
Nachholspiel zum 15. Spieltag der Landesliga Sachsen
Vorinformation zur Ansetzung am SO, 29. März 2020
FSV Neusalza-Spremberg - VfL Pirna-Copitz SO, 15:00
Das Nachholspiel des 15. Spieltags der Landesliga Sachsen gegen VfL Pirna-Copitz wurde neu terminiert. Ausgetragen wird die Begegnung nun am Sonntag, den 29.03.2020 um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz am Hänscheberg.
> Der FSV Neusalza-Spremberg auf YouTube <
 
 
 
.
Schönbacher FV, Testspiel am SO, 23. Februar 2020
Blau-Weiß Deutsch-Ossig - Schönbacher FV 5:1 (2:0)
Für den Schönbacher FV begann die Vorbereitung auf die Rückrunde so ähnlich wie die im vergangenen Sommer. Auf der Görlitzer Eiswiese unterlag der SFV einem Kreisligisten aus der anderen Staffel. Das erste Testspiel in Hinblick auf die schwere Kreisliga-Rückrunde endete gegen Blau-Weiß Deutsch-Ossig mit einer klaren 1:5-Niederlage. Beide Trainer hatten nur wenige Spieler zur Verfügung und mußten improvisieren. Besser kamen damit die Gastgeber klar. Tommy Junge brachte Deutsch-Ossig Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung und legte kurz vor dem Pausenpfiff noch das 2:0 nach.
Die Schönbacher fanden in der zweiten Halbzeit eine Antwort. Eric Kolpe traf in der 56. Minute zum 1:2, danach wurde das Spiel wieder offener. Den agilen Junge bekam der SFV aber nicht in den Griff. Mit zwei weiteren Treffern sorgte der Deutsch-Ossiger Torjäger für eine Vorentscheidung im Spiel. Kurz vor dem Schlußpfiff stellte Ijeh Ifeanyi den 5:1-Endstand her. Der Schönbacher FV hat bis zum richtungsweisenden Rückrundenspiel bei Lok Zittau noch zwei Wochen Zeit für eine intensive Vorbereitung. Am kommenden Wochenende gastiert die SFV-Elf von Trainer Jens Kießlich beim Nachbarn in Ebersbach zum letzten Test in der Winterpause. (stw/cr)
Torfolge:   1:0 Tommy Junge (23.), 2:0 Tommy Junge (43.), 2:1 Eric Kolpe (56.),
3:1 Tommy Junge (70./EM), 4:1 Tommy Junge (72.), 5:1 Ijeh Ifeanyi (88.)
Aufstellung
Deutsch-Ossig:
  Marc Zschuppe - Erik Mohwinkel, Sebastian Küsgen, Paul-Werner Lintow,
Jakob Bresan, Ijeh Ifeanyi, Kevin Schlei (ab 25. Mathias Schneider),
Tommy Junge, Dennis Hocker, Bill Scheffler, Tom Budig
Gelbe Karte:   Keine
Aufstellung
Schönbach:
  Lucas Brösel (ab 46. Tom Förster) – Jan Brzezina, Franz Hanspach, Nils Lutze,
Florian Kießlich (ab 34. Michael Ulbricht), Tobias Krause, Juan Pablo Bächi,
Eric Kolpe, Fabien Ludwig, Robert Groth, Robin Freudenthal
Gelbe Karte:   Keine
Zuschauer:   7
Marcel Gundel, 02827 Görlitz (Blau-Weiß Deutsch-Ossig)
Jonas Linke, 02826 Görlitz (Blau-Weiß Deutsch-Ossig)
Leroy Gorlt, 02827 Görlitz (Blau-Weiß Deutsch-Ossig)
Sonntag, 23.02.2020  
.
17. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd am SA, 22. Februar 2020
VfL 96 Halle - FC Oberlausitz Neugersdorf 1:0 (0:0)
Die Auswärtsmisere der Neugersdorfer hält an. Halle landete einen knappen Heimsieg in einer - nach einem Zitat von der Hallenser Homepage - 'Windlotterie'. Bei extremen Rückenwind konnte Arnold Schunke in der 74. Minute das goldene Tor erzielen. Ein Steilpaß, der immer länger wurde erreichte den Torschützen, der den ansonsten sehr gut haltenden FCO-Schlußmann Patrik Klouda volley mit einer Bogenlampe überraschte. Da den Neugersdorfern wie schon in Plauen kein Auswärtstor gelang, reichte es für den FCO erneut nicht zum durchaus möglichen Punktgewinn.
Der FCO begann das Spiel ohne Jan Sisler (letztes Spiel gesperrt nach der roten Karte gegen Martinroda), Josef Marek (5. Gelbe in Plauen) und Jaroslav Dittrich (zunächst auf der Bank). Die beiden letztgenannten haben in der Saison bisher zusammen weitaus mehr Tore (15 von 24) erzielt, als ihre Teamkameraden in Summe. Trotzdem wäre eine Pausenführung möglich gewesen. Tim Wockatz traf in der 16. Minute nur an den Pfosten und ein Abstaubertor von Mohamed Djahdou wurde wegen Abseits aberkannt. Ein Abseitstor erzielte allerdings auch Halle schon in der fünften Minute. Dementsprechend ging es torlos in die Kabine. Dort mußte Manuel Seibt verletzungsbedingt leider verbleiben, für ihn kam Dittrich ins Spiel.
Die zweite Halbzeit mußten die Neugersdorfer gegen den Wind spielen, gerieten in Rückstand und auch die Einwechslungen von Tobias Drassdo und Ronald Wolf konnten in der Schlußviertelstunde trotz großer Bemühungen das Ruder nicht mehr herumreißen. Somit wächst der Druck durch die Negativserie weiter. Im nächsten Heimspiel am 29. Februar in der 'Sparkassen-Arena Oberlausitz' gegen Grimma wird sich zeigen, wie es der Mannschaft gelingt, damit umzugehen. Der Blick nach unten zeigt zwar immer noch 13 Punkte Vorsprung auf den nächsten Verfolger Martinroda, darauf kann sich der FCO jedoch weder ausruhen noch entspricht diese Sichtweise dem Anspruch des Vereins. (lb/cr)
Der FC Oberlausitz Neugersdorf auf YouTube <
Torschütze:   1:0 Arnold Schunke (74.)
Aufstellung
Halle:
  Nicolas Waite - Gino Böhne, Nils Bolz, Julius König (ab 90.+2 Adrian Jaskola),
Adel Aljindo, Max Zimmer, Konstantin Eder (ab 87. Blerand Shoshi), Eric Kirst,
Arnold Schunke, Linus Lorenz, Giorgaki Tsipi (ab 77. Steven Niesel)
Gelbe Karte:   Gino Böhne, Steven Niesel
Aufstellung
Neugersdorf:
  Patrik Klouda - Antonin Rosa, Karl Petrick, Jakub Moravec, Colin von Brzezinski,
Tim Wockatz, Manuel Seibt (ab 46. Jaroslav Dittrich), Kevin Bönisch, Eric Merkel,
Mohamed Djahdou (ab 77. Tobias Drassdo), Robby Golzsch (ab 81. Ronald Wolf)
Gelbe Karte:   Jaroslav Dittrich, Eric Merkel
Zuschauer:   67
Tarik El-Hallag, 07749 Jena (SSV Jena-Lobeda)
Philipp Keith, 99310 Arnstadt (SV 09 Arnstadt)
Paul Drößler, 99867 Gotha (FSV Wacker Gotha)
Oberliga Süd Sonnabend, 22.02.2020 FCO auf YouTube
.
Gegen Gebührenzwang! Rundfunkbeitragspflicht abschaffen! (07.12.2019)
Jetzt gemeinsam dranbleiben und die GEZ wegfegen
Sven von Storch: Eine Untersuchung der Gehälter in den staatlichen Rundfunkanstalten kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Die haben ein eindeutig erhöhtes Niveau. Es wurde nun eine Senkung der Gehälter um 60 Millionen Euro empfohlen. Dadurch wird eindrücklich bestätigt, was viele Bürger denken, die jeden Monat von den gierigen GEZ-Vampiren zur Ader gelassen werden.
Denn sie sind es ja, die das üppige Gehalt von Führungskräften bis zum Sachbearbeiter zu zahlen haben. Jetzt soll den Herrschaften noch mehr Wind ins Gesicht wehen! Lassen Sie uns nun das System GEZ in die Zange nehmen. Fordern Sie heute ausgewählte Abgeordnete auf, sich gegen den Propagandabeitrag auszusprechen. Hier und jetzt.
Schon jetzt ist Streit vorprogrammiert: Streiks wurden bereits angekündigt. Bei den Mitarbeitern scheint die Meinung vorzuherrschen, daß man eher mehr Geld als weniger für die Leistung verdient habe. Beständiger Druck, regelmäßige Petitionen an die Politiker sowie eine objektive Berichterstattung werden dafür sorgen, daß der öffentliche-rechtliche Rundfunk schon bald seiner Bestimmung zugeführt wird: der kompletten Abschaffung. Deswegen: kämpfen Sie mit, versenden Sie unsere Petitionen und informieren Sie sich über die Entwicklungen auch auf der Onlinezeitung 'Die Freie Welt'. Zum Beitrag | Zur Petition
Sonnabend, 05.10.2019  
.
Linkanklick für Video Linkanklick für Webseite
Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden
Dann nehmen wir doch einen klugen Polizeihund als Kanzler. Schlimmer als jetzt kann es doch wohl nicht mehr kommen.
.
Arbeitsgemeinschaft Fußball Oberlausitz
Johann Stein sucht Mitstreiter für eine Chronik zur Oberlausitzer Fußballgeschichte
Werte Sportfreunde und Bürger der ehemaligen Landkreise Bautzen, Görlitz, Löbau und Zittau!
Die Arbeitsgemeinschaft Fußball Oberlausitz bittet euch, falls ihr im Besitz von Fußballunterlagen von 1900 bis 1994 seid, diese für die Aufarbeitung der Fußballgeschichte und Fertigstellung einer Chronik für die Öffentlichkeit, in den früheren Altkreisen Löbau und Zittau zur Verfügung zu stellen.
Die zur Verfügung gestellten Unterlagen werden kopiert oder gescannt und im Originalzustand an den Eigentümer wieder ausgehändigt.
Gebraucht werden hauptsächlich:
Abschlußtabellen der Herren, Senioren, Breitensport, Frauen und Mädchen sowie Nachwuchs (Groß- & Kleinfeld) - aus Meisterschaft, Pokal, Halle, Aufstiegsspielen, Spartakiade - auch auf Landes- und Bezirksebene mit Mannschaften aus unserer Region
Aus dem Vereinsleben - Vereinsnamen, Gründungstermine, Vereinschefs seit Gründung, verdienstvolle Vereinsmitglieder bzw. Spieler, Erfolge, Vereinshöhepunkte, Talente in den Trainingsstützpunkten bzw. Delegierungen in große Vereine, Presseberichte, Programmhefte, Vereinsembleme, Plakate, alte Bälle, Wimpel, Teller, Plaketten, Spielkleidung und Schuhe, sowie Bilddokumente (Sportanlage/Vereinsgebäude, Vereinschefs, verdienstvolle Vereinsfunktionäre bzw. herausragende Spieler, erfolgreiche Mannschaften, Vereinshöhepunkte, Spielszenen)
Über Ihre Unterstützung bei der Erstellung der Chronik wären wir Ihnen dankbar. Mitteilungen bitte an:
Johann Stein, Scheringer Straße 10, 02791 Oderwitz, Tel. 035842-26455, 0172-9177793, oder per Mail an johann.stein@hotmail.de
  Johann Stein, Arbeitsgemeinschaft Fußball Oberlausitz
.
...daß diese Sendung ein großer Dreck war (13.02.2015)
Marcel Reich-Ranicki über die deutsche Fernsehlandschaft - aktueller denn je
Persönlichkeiten wie Marcel Reich-Ranicki fehlen in der heutigen Zeit sehr
Banneranklick für YouTube-Video im neuen Fenster Marcel Reich-Ranicki
.
Es war einmal: Die Kabarettszene ist tot - seit Installation der Migrationswaffe
Was wir heute indoktriniert bekommen, ist eine systemrelevante Volksverhetzung
...und das sind auch nur die schlimmsten, skrupellosesten...
Auch weiterhin wird es hier keine Adressen zu Sendungen mehr geben, in denen das offizielle Souverän (das Volk) in seiner Wahrnehmung z.B. des Demonstrationsrechtes vorsätzlich lächerlich gemacht und das Anliegen der Demonstranten in tendenziöser Weise verzerrt dargestellt wird, sowie Personen mit in der Sache wenig relevanten Fakten verunglimpft werden. Das betrifft alle Kabarettsendungen, die seit dem Start der Migrationsinvasion zu diesem Zweck unbelehrbar in volksverhetzerischer Weise parallelgeschaltet sind. (cr)
Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als zu überzeugen, daß sie getäuscht worden sind (Mark Twain)
Was ist eigentlich Satire, was schon Volksverhetzung? Wer legt eigentlich fest, daß man in satireähnlichen Sendungen angeblich alles darf?! Von einem scheinheiligen "Multikulti-Mainstream" bezahlte Kabarettisten und Politiker? Nein! Auch "Satire" - wenn es denn noch welche ist - hat seine Grenzen. Sie endet da, wo Häme, Spott und Beleidigungen beginnen - und von den Verhöhnten auch noch zwangsfinanziert wird.
.
Flightradar24
Flugbewegungen via GPS in Realzeit beobachten
Einzelflüge verfolgen per Mausklick
Banneranklick für Webseite im neuen Fenster Flightradar24
.
.
Neuer Verkaufsschlager bei eBay
Das ist (schon lange) nicht (mehr) meine Kanzlerin
Das Dumme ist nur - ihr scheint scheißegal, daß sie die wohl meistgehaßte Frau Deutschlands ist
Banneranklick für eBay-Webseite
Zu erhalten nun übrigens auch bei AMAZON:
Aufkleber Tassen T-Shirt
.
M1 Ungarn (ung.)
Das erste Programm des Ungarischen Fernsehens - täglich Nachrichten auch in Deutsch
M1 live - täglich 23:30 Uhr auch Nachrichten in deutscher Sprache
M1 Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Jeden Tag werden die Nachrichten aus Ungarn im staatlichen Fernsehen M1 in vier Sprachen, auf Englisch, Deutsch, Russisch und Chinesisch vorgelesen. Die Sendung beginnt um 23:20 mit der englischer Fassung, danach kommen die deutschsprachigen Nachrichten gegen 23:30 Uhr. Nach den Nachrichten geben die Moderatoren auch einige Programmtipps für Touristen. Zum gesamten Beitrag
Zur M1-Videothek mit den Sendungen in deutscher Sprache
.
Rossija Today (engl.)
Der Informationskanal aus Rußland
Rossija 24 Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Rossija 24 (russ.)
Der Informationskanal aus Rußland
Rossija 24 Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
The Weather Channel (engl.)
Der Wetterkanal aus den USA - Hurrican Dorian live
Banneranklick für LiveStream im neuen Fenster Flash-Plugin erforderlich
.
ReutersTV-Player
.
.
Wetter
Wasserstände
 
eXTReMe Tracker
GörlitzWetter Blitzortungen Wetterwarnungen Regenradar
.
Vollbild im neuen Fenster || Seite ausdrucken || Radioplayer über Menüleiste
Update: